Warnung vor gepanschtem Wodka

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25762
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Warnung vor gepanschtem Wodka

Beitrag von Fruchtweinkeller » 02 Dezember 2011 12:33

Es gibt eine aktuelle Warnung vor Wodka mit erhöhtem Methanolgehalt. Der Stoff wurde wohl in NRW in Umlauf gebracht. Siehe:

www.lebensmittelwarnung.de/bvl-l … ail17/9425

edit: Link gefixt

[Dieser Beitrag wurde am 03.12.2011 - 00:17 von Fruchtweinkeller aktualisiert]
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6776
Registriert: 12 August 2007 23:00

Warnung vor gepanschtem Wodka

Beitrag von JasonOgg » 02 Dezember 2011 12:36

Lebensmittelwarnung hat geschrieben:... ein Methanolgehalt von 14,2 g/l Wodka ermittelt worden ...
Ohne jetzt mit Volumenprozent und Gramm/Liter rumrechnen zu wollen, aber hat da jemand mit purem Methanol aufgesprittet?

Edit sagt, das ist nicht der einzige.

Die Seite warnt vor einigen spannenden Dingen, z.B. dem Schwiegermuttertod und zeigt, dass handgepflückt im heimischen Garten durchaus Vorteile hat.

Selbst "Nach"-Gärungen findet man 8-)

[Dieser Beitrag wurde am 02.12.2011 - 12:49 von JasonOgg aktualisiert]
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25762
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Warnung vor gepanschtem Wodka

Beitrag von Fruchtweinkeller » 03 Dezember 2011 00:30

Bei der Menge wird da schon jemand kräftig nachgeholfen haben :( Er wird ja auch nicht aus pektinreichen Rohstoffen gewonnen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1329
Registriert: 17 September 2007 23:00

Warnung vor gepanschtem Wodka

Beitrag von MetNewbi » 08 Dezember 2011 19:51

Aber dafür wird Wodka und Korn aus stärkereichen Produkten, die enzymatisch verzuckert werden (mittels Amylase) gewonnen. Dadurch sind theoretisch genug Ausgangsstoffe für Methanol vorhanden.

Frei nach dem Motto:

Trink schnell, es wird schon dunkel! 8-)

Gruß Gerald
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25762
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Warnung vor gepanschtem Wodka

Beitrag von Fruchtweinkeller » 08 Dezember 2011 21:22

Warum sollten dabei größere Methanolmengen entstehen?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1329
Registriert: 17 September 2007 23:00

Warnung vor gepanschtem Wodka

Beitrag von MetNewbi » 08 Dezember 2011 23:05

Hm, es ist ja nicht nur die pure Stärke, es sind ja auch noch Celluloseteile als "Gerüst" dabei. Die Körner werden ja vorher nicht geschält.
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25762
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Warnung vor gepanschtem Wodka

Beitrag von Fruchtweinkeller » 08 Dezember 2011 23:39

Der Pektingehalt in der Kartoffel ist aber sehr gering im Vergleich zu manchen Früchten, insofern ist der Methanolgehalt auch nur sehr gering. Laut einer älteren Tabelle (keine Ahnung ob die noch aktuell ist) darf zum Beispiel ein Apfelbrand aus kleinem Betrieb bis zu 15000 mg/L (!!!!) Methanol enthalten, Wodka liegt typischer Weise im Bereich von nur 5-170 mg/L.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25762
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Warnung vor gepanschtem Wodka

Beitrag von Fruchtweinkeller » 25 Februar 2017 18:08

Es gibt wieder eine aktuelle Warnung vor gepanschtem Wodka:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/m ... 36049.html
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 18:45

Re: Warnung vor gepanschtem Wodka

Beitrag von Holger » 25 Februar 2017 19:02

ich seh schon alles so verschwommen ;)
es ist unglaublich, dass sowas immer wieder möglich ist.

Friese
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 76
Registriert: 21 September 2015 17:59
Wohnort: Friesland

Re: Warnung vor gepanschtem Wodka

Beitrag von Friese » 25 Februar 2017 21:09

Na dann würde ich mal sagen:
Tut eurer Gesundheit etwas gutes und trinkt mehr Fruchtwein!
Bei mir garantiert mindestens 0,1 g/L Vitamin C :lol:

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 777
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Warnung vor gepanschtem Wodka

Beitrag von Igzorn » 26 Februar 2017 01:36

Ich hab Mal gehört, dass die Therapie für eine vermutete Methyl Vergiftung in einer hohen Menge Ethanol liegt. Über 1 Promille für 3 Tage. :o
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25762
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Warnung vor gepanschtem Wodka

Beitrag von Fruchtweinkeller » 26 Februar 2017 10:30

Ja, Ethanol ist das Antidot für Methanol. Würde ich trotzdem nicht ausprobieren wollen :?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Schnapsbrenner“