selbstgemachte Limonaden

Antworten
ch049
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 16 April 2017 13:30

selbstgemachte Limonaden

Beitrag von ch049 » 16 April 2017 13:39

Hallo Zusammen,

Das Forum bewegt sich schon mehr in Richtung Wein und Met aber ich versuche es trotzdem mal.

Ich experimentier momentan mit einem Keg Fass, Zwangskarbonisierung und Sirupsorten herum, um Limonaden herzustellen.

Das funktioniert auch bereits sehr gut, alleine eine Filterung des Sirups ist noch nötig, um Fremdstoffe zu filtern und ein
Überschäumen beim Öffnen zu vermeiden. Auch das Thema ob man die Limonade separat füllt oder gleich Sirup und Wasser gemeinsam
ins Fass füllt und anschließend karbonisiert hat Vor- und Nachteile. ABer jetzt zu meiner eigentlcihen Frage(n):

Hat Jemand hier schon Erfahrungen gesammelt und möchte Sie mit mir teilen?
Mich beschäftigt vor allem, das Thema Haltbarkeit und wie ich diese erhöhen kann. Wie sind eure Erfahrungen mit der Haltbarkeit?

Da fallen mir Maßnahmen ein wie das Abkochen des Sirups, die Höhe der Kohlensäure oder das sterile Verschlissen.

Grüße

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25712
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: selbstgemachte Limonaden

Beitrag von Fruchtweinkeller » 17 April 2017 12:56

Mahhlzeit,

oha, ein neues Thema. Interessant, aber ich fürchte, dazu gibt es hier bislang keine Erfahrungen.

Beim Sekt gilt immerhin: Damit es schön gleichmäßig moussiert soll der Grundwein möglichst keine Trübstoffe enthalten. Im Analogieschluss würde das heißen dass du deine Limonade filtrieren könntest um ein Überschäumen zu verhindern. Wenn du die alle Gerätschaften sterilisierst und eine Entkeimungsfiltration durchführst wird das sicherlich auch die Haltbarkeit erhöhen.

Ja, und so oder so dürfte die Limonade ein Mikrobenparadies sein. Ohne die stabilisierende Wirkung des Alkohols im Wein wird es schwierig sein, eine Entkeimungsfiltration auch wirklich sicher durchzuführen. Hitzebehandlung schadet dem Geschmack. Kohlendioxid dürfte einigen potentiellen Schädlingen wurscht sein. Ich würde generell nur kleine Chargen herstellen, kühl lagern und rasch verbrauchen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

ch049
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 16 April 2017 13:30

Re: selbstgemachte Limonaden

Beitrag von ch049 » 17 April 2017 13:06

ich denke, dass ich versuchsweise auch abgefüllte Flaschen zurück stelle, damit ich über verschiedene Zeiträume Veränderungen an den Flaschen sehen kann. Dann sehe ich, wann es schlecht wird. Aber auch wenn ich neue Maßnahmen habe (Abkochen, Filtrierung) sehe ich welche Auswirkungen das hat.

Ich habe mir jetzt den Simplex manuell Filter bestellt und kann schon mal grob filtern.

Das Wasser aus der Leitung ja schon mal bakterienfrei sein, wenn ich den Sirup abkoche habe ich hier auch keine Probleme (außer Geschmackverluste).
Dann bleibt noch die Flasche, die am besten steril sein sollte. Die könnte ich auswaschen oder gibt es da kleine Dampfdüsen, um dort nachzuhelfen?

ch049
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 16 April 2017 13:30

Re: selbstgemachte Limonaden

Beitrag von ch049 » 17 April 2017 13:14

oder kennt hier Jemand sowas hier ?

https://www.holzeis.com/getraenke-zubeh ... p-275.html

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 18:45

Re: selbstgemachte Limonaden

Beitrag von Holger » 17 April 2017 13:17

ch049 hat geschrieben:Das Wasser aus der Leitung ja schon mal bakterienfrei sein,
das wird nicht so sein. sie sind nur in derart geringer anzahl vorhanden, dass sie keine merkbaren veränderungen hervorrufen.
ch049 hat geschrieben:Dann bleibt noch die Flasche, die am besten steril sein sollte. Die könnte ich auswaschen oder gibt es da kleine Dampfdüsen, um dort nachzuhelfen?
würde ich ähnlich wie beim wein mit flaschenspüler und schwefelbrühe behandeln.

edit:
ja, dein verlinkter artikel sollte zur grundausstattung gehören.

ch049
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 16 April 2017 13:30

Re: selbstgemachte Limonaden

Beitrag von ch049 » 17 April 2017 13:35

bestens, ich bestell das Ding mal. Danke!

ch049
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 16 April 2017 13:30

Re: selbstgemachte Limonaden

Beitrag von ch049 » 17 April 2017 13:36

nach der Schwefelbrühe muss ich nochmal nachspülen aufgrund des Schwefels? Hm, aber dann kommt ja wieder das Wasser ran,
was ja in kleinster Weise kontaminiert ist...

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25712
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: selbstgemachte Limonaden

Beitrag von Fruchtweinkeller » 17 April 2017 16:03

Nö, kannst du umgedreht abtropfen lassen.

Vermeide bitte in Zukunft Doppelposts, danke!
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Flocki
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 229
Registriert: 20 Mai 2014 12:19
Wohnort: Essen

Re: selbstgemachte Limonaden

Beitrag von Flocki » 17 April 2017 22:16

Oder mit Sterilwasser nachspülen.

Einfach zwischen dem Sterilisieren des Filters und dem Beginn der Filtration ein paar Liter abzapfen ;)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25712
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: selbstgemachte Limonaden

Beitrag von Fruchtweinkeller » 17 April 2017 22:29

Könnte man so machen, halte ich aber für überflüssig. Das Schwefelwasser tropft ja weitgehend ab, Rest-SO2 reagiert mit Luftsauerstoff und wird so neutralisiert. Wenn man ein paar Minuten wartet wird der Wein nicht extra belastet und man spart sich den Spülgang.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

ch049
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 16 April 2017 13:30

Re: selbstgemachte Limonaden

Beitrag von ch049 » 21 April 2017 19:36

ok, verstehe. S0 werde ich es machen.

Was ich mich auch gefragt habe ist, welche Informationen auf dem Etikett stehen müssen.

Also Hersteller, Zutaten, MHD und Name des Produktes ist klar.

Aber auch sowas wiedie Nährwerte wie bei einer Biozisch oder Bionade ?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25712
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: selbstgemachte Limonaden

Beitrag von Fruchtweinkeller » 22 April 2017 20:26

Auf welches Wissensbasis willst du ein MHD bestimmen? Willst du das Zeug womöglich verkaufen? Dann solltest du dich im Zweifelsfall an die örtlichen Behörden wenden mit solchen Fragen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“