Haltbarkeit von Sahnelikören

Antworten
Benutzeravatar
Flowie91
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 807
Registriert: 29 September 2014 19:11
Wohnort: Schleswig Holstein

Haltbarkeit von Sahnelikören

Beitrag von Flowie91 » 30 Mai 2017 20:01

Moin!
Ich beschäftige mich momentan vermehrt mit der Likörherstellung und da habe ich mir 2 Fragen gestellt.

1.
Gibt es eine Alkoholgrenze ab der ein Likör, bzw dessen Inhaltsstoffe,nicht mehr verderben können und ab der sich keine Bakterien mehr breit machen können?

2.
Wie verhält es sich mit Sahnelikören?
Reicht es einen gewissen Alkoholgehalt zu erreichen oder müsste der fertige Likör noch einmal erhitzt werden. Stichworte Heißabfüllung? Wie mag es die Industrie dabei halten?

Vielleicht weiß Andreas ja etwas zum Thema Bakterien oder jemand anderes hat nützliche Links.
Viele Grüße aus dem grünen Herzen Schleswig Holsteins
Flo

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25708
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Haltbarkeit von Sahnelikören

Beitrag von Fruchtweinkeller » 30 Mai 2017 21:43

Oha. Das eine sind die Vorschriften, die einen Mindestalkoholgehalt vorschreiben, aber die industriellen Produkte sind ja womöglich nicht nur über den Alkoholgehalt konserviert; insofern dürften dir die Vorschriften keine befriedigende Antwort liefern. Wie genau das beim Sahnelikör ist weiß ich nicht, aber Eierlikör wird wohl erhitzt und gerührt.

Faustregeln waren glaube ich (keine Ahnung woher ich das habe und ohne Gewähr): Liköre ab 30% sind über Dekaden haltbar, Liköre zwischen 20 und 30% einige Jahre. Und bei 20% Alkohol sollte auch nichts bis nicht mehr viel wachsen können. Sahne ist für Mikroben natürlich ein Paradies, insofern würde ich bei selbstgemachten Stoff 20% als Untergrenze empfehlen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 715
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Haltbarkeit von Sahnelikören

Beitrag von Igzorn » 30 Mai 2017 22:03

Ein Bio/ Chemiehrer sagte bei Eierlikör, der ein Jahr abgelaufen war, dass 17 % für ihn genügen und wir haben die Flasche nieder gemacht.
Also mit 20 % hat man Portwein haltbar gemacht....
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25708
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Haltbarkeit von Sahnelikören

Beitrag von Fruchtweinkeller » 30 Mai 2017 22:15

Das "schöne" an Sahne ist ja: Wenn die ernsthaft durch schädliche Mikroben verdorben ist wirst du nicht auf die Idee kommen, das trinken zu wollen, so lieblich riecht das :)

Hatte mal einen jahrelang im Keller vergessenen (ungeöffneten) Baileys, der war bröckelig und einen seltsamen, säuerlichen touch. Keine Ahnung ob da Milchsäurebakterien zugange waren oder nicht, aber den habe ich nicht mehr mit Appetit getrunken.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 715
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Haltbarkeit von Sahnelikören

Beitrag von Igzorn » 31 Mai 2017 10:11

Nur noch reingequält. :mrgreen:
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25708
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Haltbarkeit von Sahnelikören

Beitrag von Fruchtweinkeller » 31 Mai 2017 20:40

...jawoll, in den Ausguss :(
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Likörherstellung“