Kräuter allgemein

Jewel24
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 22
Registriert: 12 Januar 2015 16:06
Wohnort: Pfalz

Kräuter allgemein

Beitrag von Jewel24 » 13 Januar 2015 13:16

Hallo,
erstmal stelle ich mich vor:Ich bin Lisa,24,Köchin.
Was Liköre betrifft bin ich ein absoluter neuling;)Mein Vater setzt schon seit Jahren Likör an,also dachte ich mir das kann ich auch.Selbst ist die Frau^^
Soviel zu mir.
Meine Frage:Wenn man einen Kräuter-Likör herstellen will,sollte man die Kräuter frisch oder getrocknet verwenden?
Bei uns im Garten wächst so einiges,Lavendel,Rosmarin,Curry-kraut,Zitrone-Melisse,englische Pfefferminze,Salbei und Waldmeister.
Habe vor einen Likör mit Waldmeister und einen mit Zitrone-Melisse+Pfefferminze anzusetzten.
Kann mir einer von euch da weiter helfen?

Lg Jewel24

Benutzeravatar
Flowie91
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 808
Registriert: 29 September 2014 19:11
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Kräuter allgemein

Beitrag von Flowie91 » 13 Januar 2015 13:40

Hi Lisa, willkommen hier =)
Geht sowohl als auch, getrocknete Kräuter sind natürlich "konzentriert" deswegen sollte man sie behutsamer verwenden.
Frische Kräuter haben aber ihren eigenen Geschmack, es geht aer Grundsätzlich mit beidem.
Viele Grüße aus dem grünen Herzen Schleswig Holsteins
Flo

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25829
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Kräuter allgemein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 Januar 2015 18:54

Naja, einerseits verlieren sie Geschmack beim Trocknen, andererseits verlieren sie Masse. Die Dosage "umzurechnen" ist sicher nicht so einfach.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9682
Registriert: 24 Mai 2004 23:00

Re: Kräuter allgemein

Beitrag von fibroin » 13 Januar 2015 19:04

Hallo Lisa,
du nimmst dir gleich ein kritisches Kraut Vor. Waldmeister enthält als Aromastoff Cumarin, leicht giftig und in zu hoher Dosis macht es Kopfschmerzen.
Aber warum nicht, ist immerhin lecker. Kraut vor der Blüte ernten, anwelken und nicht zu lange ziehen lassen. Maximal 5 g müssen reichen.

Wie du deine vielen Kräuter in einen Likör komponieren kannst, da habe ich wenig Erfahrung. Vielleicht hilft dir da die Köchinausbildung. ;)

Die Kräuter kannst du frisch, getrocknet oder angewelkt benutzen. Was gut ist weis ich hier auch nicht. Probieren.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Jewel24
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 22
Registriert: 12 Januar 2015 16:06
Wohnort: Pfalz

Re: Kräuter allgemein

Beitrag von Jewel24 » 13 Januar 2015 19:37

Hallo Fruchtweinkeller,
Ich werde das ganze wohl einfach ausprobieren.Werd es mir aufschreiben und die geschmackbildung beobachten

Jewel24
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 22
Registriert: 12 Januar 2015 16:06
Wohnort: Pfalz

Re: Kräuter allgemein

Beitrag von Jewel24 » 14 Januar 2015 11:57

Wie lange sollen die Kräuter im Alkohol bleiben?Die ganze "Reifezeit"über oder nur 2-3 Wochen?Lose oder soll ich sie mit einer schur zusammen binden und in den Aklohol hängen?Was ist besser?

Lg Jewel24

Benutzeravatar
Flowie91
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 808
Registriert: 29 September 2014 19:11
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Kräuter allgemein

Beitrag von Flowie91 » 14 Januar 2015 12:02

Ich bin zwar nich der Chef, aber geb auch mal meinen Senf dazu:

Wie lange du Kräuter in den Ansätzen lässt ist sehr variabel, auf jeden Fall alles zu Anfang rein und dann nach einigen Tagen mal
abschmecken. Vanille kann zB. länger liegen und Nelken haben schon nach kurzer Zeit ihr seh penetrantes Aroma verbreitet.
Viele Grüße aus dem grünen Herzen Schleswig Holsteins
Flo

Jewel24
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 22
Registriert: 12 Januar 2015 16:06
Wohnort: Pfalz

Re: Kräuter allgemein

Beitrag von Jewel24 » 14 Januar 2015 12:14

Flowie91 hat geschrieben:Ich bin zwar nich der Chef, aber geb auch mal meinen Senf dazu:

Wie lange du Kräuter in den Ansätzen lässt ist sehr variabel, auf jeden Fall alles zu Anfang rein und dann nach einigen Tagen mal
abschmecken. Vanille kann zB. länger liegen und Nelken haben schon nach kurzer Zeit ihr seh penetrantes Aroma verbreitet.


Hallo Flo,
Danke für die schnelle Antwort.Hab bei Weltmeister-Bowle die Erfahrung gemacht,dass einige Stunden ausgereicht haben um einen intensiven Geschmack abzugeben.Wobei Waldmeister eh ein Sonderfall ist wegen dem Cumarin.An Nelke trau ich mich erstmal nicht ran,das was zuerst im Garten an Kräutern frisch wächst kommt in den Likör;-)

Benutzeravatar
Flowie91
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 808
Registriert: 29 September 2014 19:11
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Kräuter allgemein

Beitrag von Flowie91 » 14 Januar 2015 16:53

Also ich bezog mich jetzt nur aud Schnaps, bei Weinen ist es unterschiedlich, da kann zB. Vanille auch erst zu Ende der Gärphase rein.
Viele Grüße aus dem grünen Herzen Schleswig Holsteins
Flo

Jewel24
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 22
Registriert: 12 Januar 2015 16:06
Wohnort: Pfalz

Re: Kräuter allgemein

Beitrag von Jewel24 » 14 Januar 2015 17:58

Flowie91 hat geschrieben:Also ich bezog mich jetzt nur aud Schnaps, bei Weinen ist es unterschiedlich, da kann zB. Vanille auch erst zu Ende der Gärphase rein.


Dachte das ist bei Wein genau das gleiche.Ich bin bei uns für Likör zuständig,mein Freund hat seinen ersten Wein(Ananas) vor kurzem angesetzt.Der blubbert jetzt fröhlich bei uns vor sich hin;-)

Benutzeravatar
Flowie91
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 808
Registriert: 29 September 2014 19:11
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Kräuter allgemein

Beitrag von Flowie91 » 14 Januar 2015 18:45

Nein, beim Wein können sich durch die Gärung bitterstoffe lösen, bzw schön gelöste Aromen können wärend der weiteren Gärung verfliegen.
Hochprozentiges löst quasi nur die Stoffe raus.
Viele Grüße aus dem grünen Herzen Schleswig Holsteins
Flo

Jewel24
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 22
Registriert: 12 Januar 2015 16:06
Wohnort: Pfalz

Re: Kräuter allgemein

Beitrag von Jewel24 » 15 Januar 2015 00:00

Flowie91 hat geschrieben:Nein, beim Wein können sich durch die Gärung bitterstoffe lösen, bzw schön gelöste Aromen können wärend der weiteren Gärung verfliegen.
Hochprozentiges löst quasi nur die Stoffe raus.


Danke für die Erklärung,also wäre andörren/andrücken bei Kräutern hilfreich?Hat zumindest beim Waldmeister super geklappt.
LG Jewel24

Antworten

Zurück zu „Likörherstellung“