34C3: TUWAT --- z.B. Schnapsbrennen

Antworten
Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6794
Registriert: 12 August 2007 23:00

34C3: TUWAT --- z.B. Schnapsbrennen

Beitrag von JasonOgg » 02 Januar 2018 09:47

Der Chaos Computer Club e.V. hatte kurz vor Jahresende seinen 34. Chaos Communication Congress in Leipzig. Wer sich jetzt fragt, was der CCC mit Schnapsbrennen zu tun hat, der sollte nicht vergessen, dass es auf dem Congress auch Vortragstracks „Art & Culture“ und „Ethics, Politics & Science“ gibt. Aber schaut selbst.

Der erste Vortrag wurde gehalten von Stefan Penninger. Der hat nicht nur den Namen mit einer bekannten Spirituosenmarke gemeinsam, daher kann man davon ausgehen, dass er die Materie beherrscht. Der Inhalt wird wie folgt angegeben, insbesondere die Ökonomischen Betrachtungen sind durchaus hörenswert:
This talk covers the theory, legality and economics of home distilling. We present the theoretical background of mashing, fermenting and distilling alcohol as well as the legal framework for home distilling in Germany from 2018 on.

Our theory part covers both the biochemical and physical principles of fermenting fruit mash to alcohol, of distilling this alcohol to a fine spirit and best practices of how to gain maximum output at the best taste. The legal and regulations part shows how to do this process legally under the new German alcohol law of 2018, and how to avoid serious health risks, a.k.a. explosions and burn prevention. The theoretical part will close with a short introduction on the economics of craft distilling, in terms of time consumption and financial investments necessary to get up and running.
Ein weiterer Vortrag lautete "Schnaps Hacking - from apple to schnaps -- a complete diy-toolchain", und man sieht sofort ein Vinometer :D :
This talk covers the theory, the required tools and how to make them, and the process of turning apples into juice, ferment them, and enrich the alcohol content of the product.

We will present our high-pressure, drm-free juice press which we used to turn our hand picked apples into juice.

Then we present a simple setup to ferment the juice (or other stuff, maybe even mate ;) ) to turn it into an alcoholic beverage.

You will learn about the precise steps you need to avoid, in order to not build a still. We will also talk about all the details of a totally hypothetical distilling process, and the results that could have been achieved.

Finally we will show you a method to increase the alcohol content of a beverage without distilling it ("ice-rifing"), and talk about our results.

We will cover the relevant measuring equipment as well as the theory behind each of these steps, as we go through them.
Und hey, vor dem Brennen ist der Unterschied zum Wein gar nicht so groß. Auch die selbstgebaute Obstpresse ist für uns interessant und das Thema "Alkoholerhöhung durch Gefrierkonzentration" hatten wir auch schon ;-)

Danke an die Jungs, wir sollten die mal einladen :mrgreen:
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6794
Registriert: 12 August 2007 23:00

Re: 34C3: TUWAT --- z.B. Schnapsbrennen

Beitrag von JasonOgg » 02 Januar 2018 10:42

Weil es nicht direkt mit dem Schnapsbrennen zu tun hat hier noch als Ergänzung.

Alle Vorträge con 34C3 findet man hier. Da sind viele spannende Sachen dabei:
  1. Die fabelhafte Welt des Mobilebankings
    Für alle Leute, die meinen, Funktionalität geht vor Sicherheit.
  2. Internet of Fails - Where IoT has gone wrong
    Hier habe ich gelernt, dass man Kinder mit den richtigen Puppen aus der Ferne manipulieren kann und das es Vibratoren mit eingebauter Kamera zum veröffentlichen intimster Details gibt. Wo wir gerade bei Sex-Spielzeug sind, möchte irgendjemand eine Gerät, das per Internet den Griff um die Genitalien steuert?
    Aber was soll's, schließliche kann wortwörtlich jede Scheiße in die Cloud geladen werden :schlecht:
  3. Was alles geht und wie man anfängt, mit Mikroskopen
    Sehr spannend für alle, die Mikroskop-Bilder lieben und auch auf dem Rechner wollen.
  4. Unleash your smart-home devices: Vacuum Cleaning Robot Hacking
    Wie man seinen Saugroboter zu einem Home-Automation-Server modifiziert
  5. Walter Höllerer bei WikiPedia
    Den muss ich mir noch anschauen. Es wird dargestellt, welchen Einfluss die beteiligten Autoren auf die Qualität des WikiPedia-Artikels über Walter Höllerer hatten und weiterhin haben. Im Laufe der acht Jahre dauernden Recherchen für diese Arbeit wurden im Backstagebereich der WikiPedia einige Überraschungen gefunden und ein paar Mythen entzaubert.
Es gibt noch mehr, da ist viel spannendes und auch unterhaltsames dabei.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25899
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: 34C3: TUWAT --- z.B. Schnapsbrennen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 02 Januar 2018 15:46

Kamm mir mein Staubi den Wein endlich ans Bett bringen??
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4745
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: 34C3: TUWAT --- z.B. Schnapsbrennen

Beitrag von Josef » 03 Januar 2018 12:38

Und hohlt er ihn auch wieder ab wenn er durchgelaufen ist? :mrgreen:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25899
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: 34C3: TUWAT --- z.B. Schnapsbrennen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 04 Januar 2018 10:05

Dafür habe ich schon Wischi :lol:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4745
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: 34C3: TUWAT --- z.B. Schnapsbrennen

Beitrag von Josef » 04 Januar 2018 16:11

?-|

Antworten

Zurück zu „Schnapsbrenner“