2016 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Garten-Impressionen und Garten-Tipps für alle Jahreszeiten
Benutzeravatar
Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 865
Registriert: 15 Juli 2012 23:00

Re: 2016 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitragvon Kuli » 09 Juni 2016 21:46

jetzt fehlt nach dem vielen Regen noch beständiges Sommerwetter :ugeek:
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Benutzeravatar
Metinchen
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 958
Registriert: 23 Juli 2009 23:00

Re: 2016 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitragvon Metinchen » 28 Juni 2016 09:27

Heul :!: .
Mein Kirschbaum hingt vor ein paar Wochen noch ziemlich voll. Dann kamen die Vögel (Dohlen) die haben bestimmt fast die Hälfte angepickt und runtergeschmissen. Dann hatten wir letzten Donnerstag auf Freitag ein Unwetter, diesmal mit starkem dicken Hagel. Nun ist der Rest der (immer noch nicht reif) am Baum hängt -faul- , weil wohl überall wo do ein Hagel (-korn, ist für die Größe die runtergekommen ist die falsche Bezeichnung, eher Ei) draufgeschlagen ist die Kirsche eine Verletzung hat.
Das mit einem Kirschwein Ansatz kann ich in diesem Jahr vergessen :( .
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25497
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: 2016 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitragvon Fruchtweinkeller » 28 Juni 2016 21:39

Eijeijei, das ist frustrierend. Aber was soll man machen... nur nicht unterkriegen lassen ?-?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Onza
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 260
Registriert: 01 August 2015 16:11

Re: 2016 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitragvon Onza » 03 Juli 2016 06:48

Ich fühle mit dir!

Komisch, in diesen Jahr gucke ich auch sehnsüchtig auf jede Frucht im Garten. Früher war das nicht so.

Die Johannisbeere trägt - aber nicht so üppig wie im Vorjahr. Sie braucht noch Sonne.

Der Wein, im letzten Jahr ergab die Rebe 45 Kilo Trauben, hat praktisch keinen Ansatz.

Von Unwettern wurde wir hier im nördlichen Niedersachsen glücklicherweise verschont. Weder Starkregen noch Hagel. Nur die Sonne fehlt.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25497
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: 2016 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitragvon Fruchtweinkeller » 03 Juli 2016 09:13

Bei einer Bekannten verfaulen die Kirschen unreif am Baum, da wird die Ernte wohl leider auch ausfallen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Metinchen
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 958
Registriert: 23 Juli 2009 23:00

Re: 2016 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitragvon Metinchen » 03 Juli 2016 09:59

Mit dem Bestz an den Jahannisbeeren geht es so. Ein noch kleiner Ansatz von weißen Beeren, blubbert gerade heftig vor sich hin. Da hoffe ich nur das ich nach dem Abpressen nicht zu stark verdünnen muß, aber hier fehlte halt auch die Sonne.
gestern habe ich dann einen Teil der Schwarzen geerntet. Die Beeren sind super dick in diesem Jahr, klar bei soviel Wasser, aber was ich bisher noch nicht erlebt habe; total ungleich reif. Die ersten sind bereits überreif runtergefallen und die letzten sind noch grün.
Und die roten Johannisbeeren sind noch seeeehhr sauer.

Dann war ich vor ein paar Tage im Wald spazieren, viele schöne Brombeeren wird es bei uns wohl auch nicht geben. Die grünen Beerchen sehen alle irgentwie verkrüppelt aus.
Was allerdings bisher ganz ordentlich aussieht ist der Holunder. Der hat an den meisten Stellen sehr gleichmäßig angesetzt. Mal schauen was übrigbleibt wenn er reif ist.
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Benutzeravatar
Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 865
Registriert: 15 Juli 2012 23:00

Re: 2016 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitragvon Kuli » 03 Juli 2016 11:10

Ich habe Freitag die Stachelbeeren von meinem Hochstämmchen geerntet, die letzten Jahre ergaben immer um die 6kg, diesmal konnte ich 2,5kg ernten und dabei waren sie noch nicht einmal richtig süß. Hätte ich sie hängen lassen wären diese auch noch verfault also gibt es dieses Jahr keinen Stachelbeerwein :schlecht:
Den Jostabeeren scheinen die Wetterbedingungen egal zu sein, noch ein paar Tage und ich kann wunderbare Früchte ernten.
Den Weinstöcken geht es prächtig, die Apfelbäume tragen gut dafür gibt es wie auch schon im letzten Jahr so gut wie keine Johannisbeeren ?-|
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 502
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: 2016 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitragvon Igzorn » 04 August 2016 15:21

Kurz hinter Hamburg sind bald die Renekloden reif. Der Geschmack soll sehr fein oder sagt man dünn sein. Ich werde die erstmal einfrieren bis die Mirabelle fertig ist.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Benutzeravatar
Schaumburger
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 08 November 2016 23:21

Re: 2016 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitragvon Schaumburger » 09 November 2016 16:03

Hallo,

der erste Schnee (7.11.) ist da... :shock:
Aber vorher gab es noch herrliche Äpfel der Spätsorten!
Egal, ob Ingrid Marie oder Berner Rosenapfel bis hin zur Osnabrücker Renette mit durchschnittlich 78° Oe,
Selbst die säuerlichen Sorten (Ananasrenette, Champagnerrenette) haben über 60° Oe.
Gutes Aroma, viel Zucker bei mittelmäßigem Ertrag.

Grüße von einem Forenneuling aus dem Weserbergland
Jens


Zurück zu „Jahreszeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast