Chiliwein

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6795
Registriert: 12 August 2007 23:00

Chiliwein

Beitrag von JasonOgg » 13 April 2011 07:02

Kehlenschneider, das ist kein Spaß :!:
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
dvullriede
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 36
Registriert: 17 Januar 2011 00:00

Chiliwein

Beitrag von dvullriede » 13 April 2011 19:02

JasonOgg hat geschrieben: Kehlenschneider, das ist kein Spaß :!:
Kommt immer darauf ob man Ihn trinkt oder nur zuschaut. :twisted:

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6795
Registriert: 12 August 2007 23:00

Chiliwein

Beitrag von JasonOgg » 13 April 2011 19:40

8-) 8-) 8-)

Du hast mich erwischt.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1342
Registriert: 17 September 2007 23:00

Chiliwein

Beitrag von MetNewbi » 13 April 2011 20:04

Klingt echt interessant, der Kehlenschneider :twisted:
Wenn du Habaneros oder Bih Jolokias, o.ä. verarbeitest, dann verwende zumindest Gummihandschuhe! Ich habe Fotos im Netz gesehen, das in Indien, in den Fabriken, wo Bih Jolokias großtechnisch verarbeitet werden, die Leute laufen mit Gasmasken und ABC-Schutzanzügen rum. Und das tun sie sicherlich nicht aus Spaß bei den dortigen Temperaturen (ohne Klimaanlage) :-x

Gruß Gerald
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

Chiliwein

Beitrag von Pantscher » 14 April 2011 00:23

Tut mir Leid, aber sowas halte ich alles für ne Spinnerei...
Vielleicht bin ich dafür aber einfach zu viel Europäer, der nichts außer Senfsaat und Meerrettich kennt. Irgentwie versteh ich solche Aussagen nicht das eine Übertriebene Schärfe zu Geschmack führt, wie zum Beispiel beim thailändischen Essen. Geschmack ist für mich hauptsächlich Geruch. Wenn ich an was rieche, es beim Essen aber nicht mehr vor Schärfe schmecke, hats für mich keinen Sinn.
Bei nem Wein kommt noch was anderes hinzu... Schärfe ist da einfach ein Fehlgeschmack für mich...

So, ist nur meine Meinung, soll und wird euch sicher nicht den Spass verderben :D

Benutzeravatar
MetOMeter
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 22 Dezember 2011 00:00

Chiliwein

Beitrag von MetOMeter » 26 Dezember 2011 22:24

Pantscher@ Ja, die einen Lieben es, die anderen Hassen es... Aber du musst bedenken, Schärfe regt die Geschmacksnerven an, da sie besser durchblutet werden. (Theorie, Kann ich sicher nicht belegen)
Zu viel schärfe, auch wenn ich es liebe, zerstört natürlich einen Guten Wein - Ist der Wein jedoch nur für das Scharf-Sein da, ist es doch relativ :D

Die einen Peitschen sich aus, die anderen Essen Chillis.. Ach, lassen wir das Thema der Vorlieben, die Disskusion, was normal ist, und was nicht. *grins
Und mir kannst du nicht den Spaß verderben, du bist nicht der einzige, der mir sagt, dass ich ein Spinner und vollkommen verrückt bin.


Was ist aus dem Wein geworden? Scharf? Würde mich interessieren, dann würde ich ihn (Irgendwann) Auch mal ansetzen wollen.

Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

Chiliwein

Beitrag von Pantscher » 28 Dezember 2011 17:26

Zu deiner Theorie: Ja, kann sein, dass die Geschmacksnerven angeregt werden, allerdings liegen im Mund nur Nerven für süß, sauer, salzig, bitter, umami und fettig. Von denen sind alle für Wein irrelevant, außer süß. Der "Geschmack" ist immer eine Geruchswahrnemung.

Benutzeravatar
Ehli
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1989
Registriert: 01 November 2006 00:00

Chiliwein

Beitrag von Ehli » 29 Dezember 2011 00:41

Auch wnn ich als Raucher sicher nicht ale Geschmacksknospen dort haben wo diese sein sollten muss ich Dir hier massivst widersprechen.
Pantscher hat geschrieben: Zu deiner Theorie: Ja, kann sein, dass die Geschmacksnerven angeregt werden, allerdings liegen im Mund nur Nerven für süß, sauer, salzig, bitter, umami und fettig. Von denen sind alle für Wein irrelevant, außer süß. Der "Geschmack" ist immer eine Geruchswahrnemung.
Adstringent, wir Schwaben sagen einfach reass dazu ist eine Wahrnehmung, die Du mit dem Geruch nicht haben kannst. Mehr oder weniger feine Tannine im Wein werden aber sehr wohl wargenommen.
Nein, das ist definitiv nicht bitter.
Das sind Empfindungen die im Mund wahrgenommen werden und nur dort.
Ob man die mag oder nicht sei dahingestellt.
Gruß Andy

PS: Nein Gerald, ich habe Deinen Chilli noch nicht verkostet. Dazu fehlt mir grad die nötige Muße.
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill


Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25906
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Chiliwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 29 Dezember 2011 01:08

Bittere Tannine gibt es schon.

Einiges zur Geschmackswahrnehmung steht ja auch auf der HP ;)

[Dieser Beitrag wurde am 29.12.2011 - 01:10 von Fruchtweinkeller aktualisiert]
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

Chiliwein

Beitrag von matzl0505 » 29 Dezember 2011 12:50

Pantscher hat geschrieben:Zu deiner Theorie: Ja, kann sein, dass die Geschmacksnerven angeregt werden, allerdings liegen im Mund nur Nerven für süß, sauer, salzig, bitter, umami und fettig. Von denen sind alle für Wein irrelevant, außer süß. Der "Geschmack" ist immer eine Geruchswahrnemung.
Jetzt muss ich meinen Senf auch noch dazu geben.
Das es eine Geschmacksrichtung "fettig"gibt, ist mir neu. Genauso, dasss alle Geschmacksrichtungen ausser süß für Wein irrelevant seien. Ich denke mal zumindest bei sauer dürften wir uns einig sein, dass da wohl doch eine gewisse relevanz vorhanden sein wird.
Genauso bei bitter.

gruß
Marius
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25906
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Chiliwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 29 Dezember 2011 14:25

Stimmt schon, auf der Zunge gibt es "Fett-Rezeptoren". Steht auch auf der HP... :D
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

Chiliwein

Beitrag von Pantscher » 30 Dezember 2011 13:18

Asche auf mein Haupt: Neben süß sollte da eigentlich noch sauer stehen. Und alle trigeminalen Reize hab ich mal ausgeklammert. Da gehört Astringenz dazu, aber auch die Textur. Die meisten Papillen sind ja nicht fürs schmecken da, sondern fürs Tasten. Und der Mensch hat sehr viele dafür. Ekliger Schleim schmeckt daher auch eklig, weil er schleimig ist und ein knuspriger Keks gut, weil er knusprig ist. Viele Tiere hingegen können sich alles reinhaun.
Um was es mir ging: Das was man als "Geschmack" bezeichnet ist ein Geruch ("Die Soße schmeckt nach Thymian").

Antworten

Zurück zu „Wein aus Gemüse“