Fenchelwein

Antworten
Stupsi
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 21
Registriert: 06 August 2014 01:32

Fenchelwein

Beitrag von Stupsi » 07 August 2014 00:33

Hallo
Letztes Wochenende war meine Familie zu Besuch gekommen und haben meine Garten begutachtet. Da haben sie bemerkt das da doch Fenchel wächst (ich dachte das wär Dill !!! mal sehn wie die eingelegten gurken schmecken ?-| ).
Meine ur Oma hatte früher mal Fenchelwein gemacht und jetzt ist meine Familie auf die Idee gekommen dass ich doch Fenchel-Wein machen könnte…
Nur mein Problem ich habe kein Rezept dafür und wollte mal fragen ob das schon mal jemand gemacht hat

Ich kann mich noch erinnern das der irgendwie auch nach Karamell geschmeckt hat...

Hoffe auf gute Ideen :D

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3078
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Fenchelwein

Beitrag von 420 » 07 August 2014 20:26

Hi Stupsi,

Fenchel ist wohl doch mehr Gemüse oder? Da kann ich nicht mitreden. Ich habe wohl schon mal aus Rhabarber (auch Gemüse) Wein gemacht. Im Augenblick aus Ingwerwein (wohl auch Gemüse) am Klären.

Versuche es doch einfach mal und probiere es aus. Maischegärung, als Test vielleicht nur 1 Woche und dann abpressen. Was kann denn maximal schief gehen? Weinling wird nichts. Verlust: etwas Hefe, Nährsalz, Zucker, Fenchel und Wasser - aber um eine Erfahrung reicher.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26116
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Fenchelwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 07 August 2014 20:30

Fenchel gehört zu den Dingen die ich nicht wirklich mag, insofern war ich auch noch nie in der Versuchung, einen Fenchelwein herstellen zu wollen :pfeif:

Es wäre am einfachsten, einen fertigen Grundwein zu nehmen und einfach Fenchel zur Aromatisierung hinein zu werfen. Ansonsten kann man sich an Rezepten aus dem englischsprachigen Raum orientieren; die Gärführung solltest du allerdings etwas verbessern, sprich zB gestaffeltes Nachuckern und Säuremanagement a la Homepage.

http://www.wine-making-guides.com/fennel_wine.html

http://winemaking.jackkeller.net/request123.asp
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Stupsi
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 21
Registriert: 06 August 2014 01:32

Re: Fenchelwein

Beitrag von Stupsi » 07 August 2014 22:14

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Fenchel gehört zu den Dingen die ich nicht wirklich mag
Ich bin auch kein Fan davon ich weiß nicht mal was man mit Fenchel macht!
Ich war im Baumarkt und wollte Dill für meine gurken kaufen….
leider war Fenchel in der Packung…


Naja ich werds mal versuchen wenns schief geht ist der Fenchel wenigstens weg…. :lol:

Benutzeravatar
Vine
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 539
Registriert: 14 Juli 2014 21:38

Re: Fenchelwein

Beitrag von Vine » 08 August 2014 09:22

Stupsi hat geschrieben:(ich dachte das wär Dill !!! mal sehn wie die eingelegten gurken schmecken ?-| ).
Wuha! Aber keine Sorge: Die Gurken müssten auch mit Fenchelkraut ganz gut kommen.
Unter dem Kraut befinden sich eigentlich die Knollen, die man als Gemüse zubereiten kann. Mögen manche nicht, aber wenn man es wie folgt zubereitet einen Versuch wert:
Fenchelknollen in größere Stücke schneiden und erstmal in Wasser (nicht zu weich) kochen, dann gut abtropfen lassen und in Olivenöl richtig kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, eventuell auch mit Rosmarin oder Oregano oder Thymian versuchen. Sehr lecker zu Lamm, aber auch zu Seefisch.
Auf die Idee daraus Wein zu machen würd ich primär nicht kommen 8-)
Rotwein ist für alte Knaben
Eine von den besten Gaben.
(Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Re: Fenchelwein

Beitrag von tiga » 08 August 2014 13:39

Auch ich finde die Vorstellung eher gruselig :o

Schon der Gedanke an Fencheltee lässt mich erschauern.

Aber vermutlich kein Problem, welches sich durch nachhaltiges Umgraben nicht lösen ließe ;)

Gemüse schmeckt ohnehin am Besten, wenn man es vor dem Verzehr durch ein Stück Fleisch ersetzt :mrgreen:
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Benutzeravatar
Vine
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 539
Registriert: 14 Juli 2014 21:38

Re: Fenchelwein

Beitrag von Vine » 08 August 2014 14:41

tiga hat geschrieben: Gemüse schmeckt ohnehin am Besten, wenn man es vor dem Verzehr durch ein Stück Fleisch ersetzt :mrgreen:
Hehe, da hab ich ein gutes Rezept für dich: Blumenkohl mit Whisky! Zutaten: Ein Blumenkohl, 1 Flasche guten Single Malt, vorzugsweise z. B. von der Insel Islay. Man nehme den Blumenkohl, säubere ihn gründlich und schmeiße ihn dann auf den Kompost. Dann nimmt man die Flasche Whisky, öffnet sie und genießt sie ausgiebig .. :mrgreen:
Rotwein ist für alte Knaben
Eine von den besten Gaben.
(Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
Captcha
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 55
Registriert: 31 Januar 2011 00:00
Wohnort: Freiburg

Re: Fenchelwein

Beitrag von Captcha » 08 August 2014 17:07

Ich kenne eine Art "Römerwein", das ist im Prinzip ein Weißwein der mit Fenchel, Kräutern und viel Honig gewürzt wird.
Blöderweise kenne ich das Rezept nicht...

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1074
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Fenchelwein

Beitrag von Metinchen » 11 August 2014 20:27

Sind nun die Samen gemeint, die auch fuer Tee verwendet werden, oder die frischen Knollen die man als Gemüse ißt?
Bei mir steht noch in der Planung demnächst mal einen Met mit Fenchelsamen zu aromatisieren.
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Weinpanscher
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 112
Registriert: 03 Juni 2015 12:52

Re: Fenchelwein

Beitrag von Weinpanscher » 11 Juni 2015 16:14

Das Fenchelaroma ist ind en Knollen nur leicht vorhanden, hingegen sehr dominant in den Samen. Ich könnte mir einen Met mit Fenchelsamen aromatisiert gut vorstellen, einen Fenchelgemüsewein halte ich allerdings für Verschwendete müh und verschwendetes Gemüse.

Alternativrezeot für Fenchel:

Einfach: Fenchel klein schneiden (Würfel), salzen und pfeffern und in Olivenöl braten. Lecker!

Besser aber komplizierter: Gee (Butterschmalz) zusammen mit Senfkörnern in der Pfanne erhitzen bis die Senfkörner poppen, dann den gehackten Fenchel und rosinen sowie kurkuma und ggf. Ingwer hinzu fügen. Bis zur gewünschten Bissfestigkeit garen, zum schluss mit Salz abschmecken.


Danke für die Idee mit dem Fenchelmet!

VG!

Antworten

Zurück zu „Wein aus Gemüse“