Möhrenwein

Benutzeravatar
Rossi
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 147
Registriert: 22 August 2006 23:00

Re: Möhrenwein

Beitrag von Rossi » 19 September 2017 21:33

Ja, hat alles funktioniert mit dem Zusammenlegen des Accounts. :clap:

Zurück zum Möhrenwein: :geek:

Als "Federweisser", als er noch giftig-orange war, hat er mir und meinen Bekannten am besten geschmeckt.

Nachdem er fertig und geklärt war, war er farblos und liess sich am besten mit einem Weisswein vergleichen.

Immer wieder lustig, die Gesichter zu sehen, wenn man das Wort "Möhrenwein" ausspricht. :D
Im Wein liegt die Wahrheit - und der Schwindel auf dem Etikett!

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4706
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Möhrenwein

Beitrag von Josef » 20 September 2017 19:27

Na geht doch. :engel:
Möhrenwein ist ja noch ganz human. Warte mal ab was die für Augen machen wenn du mit Rhabarberwein oder sogar Rote Betewein auftrumpfst. :mrgreen:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25719
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Möhrenwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 20 September 2017 21:57

Bei dem Gedanken muss ich mich schütteln :o
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6771
Registriert: 12 August 2007 23:00

Re: Möhrenwein

Beitrag von JasonOgg » 21 September 2017 06:33

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Bei dem Gedanken muss ich mich schütteln :o
Rote Beete war auch nicht mein Fall.

Aber Rhabarber ist so verkehrt nicht, allerdings behagt mir der Säureaustausch nicht, erstens wegender Arbeit und zweitens, weil es den Geschmack verfälscht. Wenn man nicht empfindlich ist und zu viel davon trinkt, dann sollte der Oxalsäuregehalt auch nicht mehr Folgen als das Essen von rohem Rhabarber haben.

Allerdings kam ich bereits in den Genuss eines Rhabarber-Champagners, naja, fast Champagner weil halt geografisch ein paar Kilometer an der der Champagne fehlen. Wok hat ihn nach der Méthode traditionnelle mit Rüttelplatte hergestellt. Das war schon ein hervorragendes Tröpfchen :clap: Sehr schöne Farbe, kräftig im Geschmack mit dazu passender Süße und herrlich moussierend.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4706
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Möhrenwein

Beitrag von Josef » 21 September 2017 19:28

Ja gut, Rote Beete ist schon etwas anders, aber durchaus trinkbar.
Wenn ich die Rote Beete als Blindverkostung vorgestellt habe ist sie stets besser angekommen, als wenn ich den Namen vorher ausgesprochen habe. :pfeif:

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1615
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Möhrenwein

Beitrag von Chesten » 21 September 2017 21:33

Josef hat geschrieben:Möhrenwein ist ja noch ganz human. Warte mal ab was die für Augen machen wenn du mit Rhabarberwein oder sogar Rote Betewein auftrumpfst. :mrgreen:
Ihr müsst mal die Augen meiner Freunde sehen wenn ich von meinen Löwenzahnwein erzähle :mrgreen: !
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4706
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Möhrenwein

Beitrag von Josef » 22 September 2017 19:45

Stimmt, Löwenzahn ist auch immer so ein Thema. Da sind die Leute erst mal erstaunt, das man daraus überhaupt Wein herstellen kann. Und dann sehe ich in ihren Augen schon an, wie sie sich den Geschmack dieses Weines vorstellen. :o :? :shock: ?-|
Um so mehr waren bis jetzt alle überrascht wie gut so ein Wein doch schmecken kann. :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Wein aus Gemüse“