Schraubverschluss vs. Korken

Das Fruchtwunder
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 8
Registriert: 14 April 2014 20:28

Schraubverschluss vs. Korken

Beitragvon Das Fruchtwunder » 25 Juni 2017 17:24

Meine ältesten Flaschen Fruchtwein mit Schraubverschluss sind aus 2010. Seit dieser Zeit verwende ich nur Schraubverschlüsse für meinen Fruchtwein, und es wurde noch keine einzige Flasche undicht. Ich verwende kein Gerät zum "Andrehen" sondern verwende neue, von mir mit 96% Alkohol sterilisierte Verschlüsse, die ich kräftig mit der Hand aufschraube. Ich mache nicht viel Fruchtwein, aber so 2-3 Ansätze mit 20-40 Liter sind es schon in einem Jahr. Hat jemand von der Korkenfraktion auch eine Ausfallsrate von 0,00% in 7 Jahren ? ;)

Ich frage mich aber von Jahr zu Jahr, wie lange meine Schraubverschlüsse wirklich halten werden. Nachdem ich allerdings dieses gesehen hatte, vermute ich, dass meine schraubverschlossenen Flaschen mich überleben werden. Denn ob ich bei meinem doch schon etwas fortgeschrittenen Alter noch weitere 38 Jahre so wie diese Flaschen schaffe, ist nicht so sicher. https://youtu.be/F0Maocz5XNg

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1498
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Schraubverschluss vs. Korken

Beitragvon Chesten » 25 Juni 2017 18:08

Niemand sagt das Schraubverschlüsse grundsätzlich schlecht wären.
Auch Korken haben ihre Nachteile.

Dieses Jahr hatten wir zwei Weine aus 2008 gehabt mit Korken waren diese noch einwandfrei.
Letztes Jahr hatte ich einen Met aus 2010 gehabt mit Schraubverschluss und der war auch noch gut.

Wie gesagt Schraubverschlüsse und Korken haben beide Vor- und Nachteile und bei beiden kommt es dann noch auf die Qualität an.
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4685
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Schraubverschluss vs. Korken

Beitragvon Josef » 25 Juni 2017 21:50

Das Fruchtwunder hat geschrieben:Hat jemand von der Korkenfraktion auch eine Ausfallsrate von 0,00% in 7 Jahren ? ;) [/url]

Ich habe auch schon einige Tausend Flaschen verkorkt, aber an einen echten Ausfall, kann ich mich nicht erinnern.
Wenn wir von Korkkrümeln durch die Verkorkung mal absehen. Oder das sich der Wein wegen einer Nachgärung durch den Korken drückt.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2857
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: Schraubverschluss vs. Korken

Beitragvon 420 » 26 Juni 2017 21:24

Selber verwende ich sowohl, als auch. Mehr Drehverschluss als Korken. Früher nur Korken. Ausfälle bei Korken bis jetzt noch nicht. Bei Korken über 20 Jahren in der Flasche, kann es passieren, daß sie erneuer werden mussten, weil sie durchweicht waren. Leider habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten, da ich vor über 20 Jahren nur Korken verwendet habe.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr


Zurück zu „Abfüllung und Lagerung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast