Alternative zum Simplexfilter

harlekin
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 29
Registriert: 10 März 2017 18:01

Alternative zum Simplexfilter

Beitrag von harlekin » 19 April 2017 16:45

Hallo zusammen,

habe mich mal im Nezt umgeschaut und bin auf einen Rundfilter gestoßen und wollte euch mal fragen, was ihr davon haltet. Soweit ich das erkennen kann, handelt es sich um dasselbe System wie beim Vinoferm Simplexfilter und er kostet nur die Hälfte. Hier der Link:
http://www.fischer-lahr.de/Abfuellen/We ... chten.html

Außerdem ist mir eingefallen, dass ich eine elektrische Pumpe besitze, die ich mal in meinem Terrarium zur Bewässerung benutzt habe. Es ist eine Druckpumpe die auch für Kaffeeautomaten eingesetzt wird, also lebensmittelecht. Hier die Daten:
Technische Daten:
Druck: max. 20 bar
Durchflussmenge: 650 ml/min
Leistung: 50 hz/220V
Ich gehe davon aus, dass der Druck zu hoch sein wird. Hat jemand eine Idee wie ich das in Kombination mit einem Rundfilter so hinkriegen kann, dass es funktioniert?

Danke schonmal und beste Grüße! :)

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 18:45

Re: Alternative zum Simplexfilter

Beitrag von Holger » 19 April 2017 19:35

harlekin hat geschrieben:dasselbe System wie beim Vinoferm Simplexfilter
dein verlinkter filter IST der simplexfilter. der vinofermfilter ist weiß.
pumpe mit hohem druck kann man einsetzen, braucht nur einen bypass vor dem filter. mit den 650ml fördermenge wirst du aber nicht glücklich werden.

harlekin
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 29
Registriert: 10 März 2017 18:01

Re: Alternative zum Simplexfilter

Beitrag von harlekin » 19 April 2017 19:57

Verstehe. Wieviel Druck und welche Fördermenge wäre denn angesagt?

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2995
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: Alternative zum Simplexfilter

Beitrag von 420 » 19 April 2017 21:22

In der näheren Beschreibung steht, dass man den Filter mit Falldruck oder mit einer drehzahlregulierbaren Bohrmaschinenpumpe betrieben werden kann.

Mit einem Druckbehkälter geht es natürlich. Da sollte es wohl schon der 11 Liter Behälter sein. Falldruck wird wohl nicht funktionieren. Mit einer Bohrmaschinenpumpe oder auch einer anderen Pumpe mit Baypass wirst Du auch einiges investieren müssen.

Mein Rat: Kaufe sofort eine Pulcino Oil (Edelstahl). Damit ist das Filtern erheblich angenehmer. Links dazu findest Du hier im Forum genug.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

harlekin
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 29
Registriert: 10 März 2017 18:01

Re: Alternative zum Simplexfilter

Beitrag von harlekin » 20 April 2017 11:17

Danke für die bisherigen Antworten, leider sind meine Fragen damit nicht beantwortet ;)

Ich weiß das der Pulcino die Hand Gottes ist :P aber ich bin Anfänger und möchte nicht gleich 150 Euronen hinlegen. Deswegen geht es ja um Alternativen und ich bastel auch gerne selbst.

Also, wieviel Druck (Bar) hält der Simplex Filter aus und wie steht es mit der Fördermenge? Weiß jemand was? :)

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 18:45

Re: Alternative zum Simplexfilter

Beitrag von Holger » 20 April 2017 11:36

kauf dir ne pulcino. ich hab das auch erst so wie du gemacht, aquariumpumpe davor, bypass und los gings. bin jetzt auch zur hand gottes gekommen ;)
gefiltert hab ich immer mit 1-1,3 bar, danach wird der filter undicht. fördermenge 80-100l/h.

harlekin
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 29
Registriert: 10 März 2017 18:01

Re: Alternative zum Simplexfilter

Beitrag von harlekin » 20 April 2017 11:39

Holger hat geschrieben:kauf dir ne pulcino. ich hab das auch erst so wie du gemacht, aquariumpumpe davor, bypass und los gings. bin jetzt auch zur hand gottes gekommen ;)
gefiltert hab ich immer mit 1-1,3 bar, danach wird der filter undicht. fördermenge 80-100l/h.
Danke ;) Anscheinend kommt früher oder später niemand um diese mysteriöse Pulcino herum :lol:

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 18:45

Re: Alternative zum Simplexfilter

Beitrag von Holger » 20 April 2017 11:42

richtig :mrgreen:

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1689
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Alternative zum Simplexfilter

Beitrag von Chesten » 20 April 2017 12:12

Einen Simplexfilter mit Druckbehälter gibt es für ca. 130 Euro wenn du 20 Euro drauflegst bekommst du schon eine Pulcino Oil.
Selbst wenn du nur 10 Liter filtern willst geht das deutlich schneller.
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 18:45

Re: Alternative zum Simplexfilter

Beitrag von Holger » 20 April 2017 19:27

er will ja aber ne pumpe davorhängen. dann ist das schon deutlich günstiger als die pulcino.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2995
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: Alternative zum Simplexfilter

Beitrag von 420 » 20 April 2017 20:04

Du kannst ja am Anfang ohne die Filterei Deinen Wein ausbauen. In der Zwischenzeit wird vlt. ein Simplex angeboten (hier im Forum, Kleinanzeigen, Bucht usw.). Wenn Dir dann das Hobby Freude bereitet, kannst Du Dir immer noch einen elektischen Weinfilter zulegen. Den Kauf meiner Pulcino habe ich nicht bereut, obwohl ich heute, weil meine Mengen etwas mehr geworden sind, auch mal meinen größeren Filter (20x20 mit 18 max. 18 Filterschichten) einsetze.

Mein Tipp: Wenn Du Wein filtern willst, dann sofort mit einer Pulcino anfangen. Filter erst dann kaufen, wenn man am Wein produzieren Freude hat. Bis dahin die Restzuckermethode verwenden.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

magges258
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 25
Registriert: 24 November 2016 12:47

Re: Alternative zum Simplexfilter

Beitrag von magges258 » 20 Juni 2017 20:21

Hallo,

aufgrund der Menge an Wein die ich produziere (ca. 100 l pro Jahr) erwäge ich auch den Kauf eines Pulcino, da es sich denke ich lohnen würde.
Wie ist es bei dem Modell mit Filterschichten? Kann ich sozusagen vor und steril filtern gleichzeitig oder muss ich das einzeln machen?
Wieviele Filterschichten benötige ich dann und wie liegen diese preislich? Danke für die Antworten vorab!

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“