Met schmeckt nicht nach Honig.

Myrdin
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 14 Dezember 2017 18:21

Re: Met schmeckt nicht nach Honig.

Beitrag von Myrdin » 16 Dezember 2017 14:28

Nein nicht sofort. Beim nachsüßen mit Zucker und Honig kam nach ca. 1-2 tragen dss blubbern wieder und als ich aufgelösten Zucker im Wasserglas zugegeben habe gährte es nicht noch mal. Allerdings meinte meine Frau Kohlensäure fest gestellt zu haben.

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1734
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Met schmeckt nicht nach Honig.

Beitrag von Chesten » 16 Dezember 2017 14:37

Myrdin hat geschrieben: und als ich aufgelösten Zucker im Wasserglas zugegeben habe gährte es nicht noch mal.
Löst du den Zucker/Honig voher in Wasser auf bevor du den in den Ansatz gibts ?
Wenn ja machst du da einen großen Fehler da du dann immer wieder den Alkoholgehalt in deinem Met verdünnst !
Ich glaube dein Met hat ein Trübstoffproblem wenn es nämlich beim Nachzuckern viel schäumt tritt das CO2 nur schlecht aus und die Lösung ist übersättigt !

Myrdin hat geschrieben:Alkohol Werte habe ich zum letzten mal vor 1,5 Monaten gemessen ca. 18% (wenn ich alles richtig gemacht habe)
Wie gesagt deien 18 vol% sind nicht realistisch da er Zucker für ca. 12 vol% nur reicht. Restzucker, Trübstoffe usw. beeinflussen die Vinometermessung blind drauf vertrauen dass das Ding richtige Werte anzeigt wäre fatal !
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Myrdin
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 14 Dezember 2017 18:21

Re: Met schmeckt nicht nach Honig.

Beitrag von Myrdin » 16 Dezember 2017 15:38

Okay... was kann ich tun um den Met noch zu retten? Wäre ja echt schade 30l weg kippen zu müssen... und ja ich löse das Zeug in Wasser auf...

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1734
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Met schmeckt nicht nach Honig.

Beitrag von Chesten » 16 Dezember 2017 16:56

Myrdin hat geschrieben:und ja ich löse das Zeug in Wasser auf...
Das erstmal sein lassen ;) .
Du verdünnst nicht nur den Alkohol sonder auch den Geschmack !
Außerdem führt das zu einer Gärstockung was dein Problem erklären warum es nicht richtig gärt !

Wenn du jetzt nachzuckern musst dann trocken soll heißen das du den Honig/Zucker direkt in den Ansatz gibst ohne den vorher in Wasser zu lösen!

Wenn du meinst das es sich der Honig/ Zucker nicht richtig löst, was der in binnen ein paar Tagen eigentlich tut, kannst einen Teil deines Mets entnehmen da drin den Zucker/Honig zu lösen und dann wieder mit dem Rest vereinen.
Myrdin hat geschrieben:Okay... was kann ich tun um den Met noch zu retten?
Dein weiteres Vorgehen hängt nun davon ab was du willst !
Wenn du einen lagerungsstabilen Met mit ausreichender Restsüße haben willst hast du andere Möglichkeiten dies zur erreichen als ob du jetzt sagst "egal" ich sehe es als ersten Versuch an und der Met wird nicht mehr "perfekt" und ich verbrauche den jetzt schnell und versuche es beim nächsten Mal besser zu machen.

Wenn du einen lagerungsstabilen Met herstellen willst findest du hier die sinnvollen Möglichkeiten:
http://www.fruchtweinkeller.de/Wine/zucker.html
Wobei die Nachzuckermethode falls du eine Gärstockung hast schwierig wird.

Egal wie du dich entscheidest wir helfen dir dabei :) !
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Moneysac
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 278
Registriert: 03 Juli 2011 23:00

Re: Met schmeckt nicht nach Honig.

Beitrag von Moneysac » 16 Dezember 2017 17:45

keine Ahnung ob es schon genannt wurde aber nach meiner Erfahrung gewinnt ein Met nochmal deutlich durch eine Lagerung. Wenn du ihn abgefüllt hast und er mal ein halbes (besser ein ganzes Jahr) alt ist kommt der Honig wesentlich mehr in den Vordergrund und der Apfelgeschmack ist fast nicht mehr da.

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1734
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Met schmeckt nicht nach Honig.

Beitrag von Chesten » 16 Dezember 2017 21:03

Einfach liegen lassen wird das Problem nicht beheben wenn der Met nicht lagerungsstabil ist !
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Moneysac
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 278
Registriert: 03 Juli 2011 23:00

Re: Met schmeckt nicht nach Honig.

Beitrag von Moneysac » 16 Dezember 2017 23:40

Natürlich nicht. Aber habe ich ja auch nicht behauptet? Um es nochmal deutlich zu machen. Ich meine natürlich eine Lagerung in den Flaschen. Stabil ist bei mir steril gefiltert und da schmeckt man gerade bei Met eine deutliche Verbesserung nach 0.5 - 1 Jahr. Aber auch mit der Nachzuckermethode sollte eine deutliche Verbesserung zu erkennen sein.

Myrdin
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 14 Dezember 2017 18:21

Re: Met schmeckt nicht nach Honig.

Beitrag von Myrdin » 17 Dezember 2017 00:05

Wie filtert ihr? Mit einem selbst Bau oder das Ding was es bei den großen Versandhäusern gibt?

Ich hatte gedacht ich teste mal den durch ein zwei Kaffee filter sickern zu lassen, oder bringt das nix?

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 887
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Met schmeckt nicht nach Honig.

Beitrag von Igzorn » 17 Dezember 2017 08:35

Kaffeefilter und Schwerkraft/Faltenfilter kannst Du lassen. Dauert ewig und funktioniert nicht. Wirklich!

Versuch die Nachzuckermethode, die ist auf der Seite beschrieben. Wenn Dir das Ergebnis gefällt, dann kauf Dir einen Simplex. Nach zwei Jahren kommt der Pulcino von allein. ^_^
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3017
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: Met schmeckt nicht nach Honig.

Beitrag von 420 » 17 Dezember 2017 12:02

Oder der Simplex wird übersprungen. So bin ich sofort mit der Pulcino angefangen.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1734
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Met schmeckt nicht nach Honig.

Beitrag von Chesten » 17 Dezember 2017 12:19

Die Nackermethode könnte Probleme da du bei der Zuckergabe immer verdünnt hast was ich glaube zur einer Gärstockung geführt hat.
Deinen Met zu filtern wäre die beste Möglichkeit den zu "retten" aber ich verstehe das du nicht glaub ca. 150 € bei deinem ersten Met ausgeben willst.

Aber 420 hat recht wenn du dir einen Filter holen willst kauf dir direkt eine Pulcino.
Die ist in der Regel nur ca. 20 € teurer als ein Simplex macht aber gleich viel mehr Spaß da es viel schneller und einfacher geht !
Schau einfach mal im Forum da findest du alle Infos die du brauchst.

Kaffeefilter usw. bringen gar nix und schaden eher !
Der Wein oxidiert dabei es dauert ewig und die Feinhefen kannst du auch nicht abtrennen um eine Nachgärung zu verhindern!
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Martinve7
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 86
Registriert: 13 Dezember 2015 19:12
Wohnort: Homberg Ohm

Re: Met schmeckt nicht nach Honig.

Beitrag von Martinve7 » 17 Dezember 2017 14:46

Falls es übersehen wurde:

Da steht in der forumseigenen Börse gerade ein Rundfilter inklusive Zubehör zum Verkauf. :mrgreen:
Gruß
Martin

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zum Honigwein“