100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1339
Registriert: 17 September 2007 23:00

100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Beitrag von MetNewbi » 04 Dezember 2017 22:49

Hallo,

ich hatte vor gut 2 Wochen die Gelegenheit 100 kg gärigen Frühtrachthonig günstig zu bekommen. Diese Chance habe ich mir nicht entgehen lassen :D
Es waren mehrere Behältnisse. In den meisten davon hatte der Honig die Konsistenz von Bauschaum. Geschmacklich war er ok. Er hatte lediglich eine leicht fruchtige Note vom bereits gebildeten Alkohol. Ich habe den Honig zunächst im Keller zwischengeparkt, da das der kühlste Raum ist.
Ca. 60 kg habe ich bereits verbraucht. Was jetzt noch da ist, hält sich auch noch länger, der sieht besser aus.
Ich habe 3x 60L Tanks angesetzt. Einen mit Wikingerblut, einen mit Drachentöter und einen mit klassischem Met. Das Wikingerblut und den Drachentöter haben wir heute abgepresst. Ich hatte als Hefe von Brouwland die Bioferm Killer genommen.
Alter Schwede, die ist noch heftiger, als die hier im Forum berühmt-berüchtigte N96! :twisted:
Die 3 Gäraufsätze sahen aus, wie die Kolben eines laufendes Motors :mrgreen:
Beide Tanks hatten seit 2 Tagen nur noch verhalten mal Blubb gemacht. Beide hatten heute NULL Öchsle, der Wikinger hatte nach 14 Tagen 14% Alkohol und der Drachentöter sogar 16%, erfahrungsgemäß muß dieses Ergebnis um 2 Prozent bereinigt werden für das gelöste CO2. Habe jeden Tank nach dem Abpressen nochmals mit 6 kg nachgehonigt.
Ich darf garnicht daran denken, wenn die 3 Tanks fertig werden. Das Filtern und Abfüllen wird heftig werden :pfeif:
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Benutzeravatar
Metinchen
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 999
Registriert: 23 Juli 2009 23:00

Re: 100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Beitrag von Metinchen » 05 Dezember 2017 09:07

MetNewbi hat geschrieben:
04 Dezember 2017 22:49
Ich darf garnicht daran denken, wenn die 3 Tanks fertig werden. Das Filtern und Abfüllen wird heftig werden :pfeif:



Und das austrinken erst! :lol: :lol: :lol: 8-!
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25829
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: 100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Beitrag von Fruchtweinkeller » 05 Dezember 2017 21:52

Genau, das ist mal ein richtiges PROJEKT (Groß geschrieben) :)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 836
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: 100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Beitrag von Igzorn » 05 Dezember 2017 22:43

?-?
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2996
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: 100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Beitrag von 420 » 05 Dezember 2017 22:59

Zur Not dann bei der Filterei vorbei kommen. Der 20iger passt dann schon bei den Mengen. :D

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1339
Registriert: 17 September 2007 23:00

Re: 100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Beitrag von MetNewbi » 06 Dezember 2017 11:20

420 hat geschrieben:
05 Dezember 2017 22:59
Zur Not dann bei der Filterei vorbei kommen. Der 20iger passt dann schon bei den Mengen. :D
Ich habe die Pulcio mit maximal 10 Schichten und 10x20 Filterschichtengröße.
Pro Tank brauche ich für 3 Filterungen plus Desinfektion und Abfüllen/Verkorken 2 Tage. rechnet man dann noch das Labeln und das Finish der Flaschen (versiegeln) hinzu, dann bin ich eine komplette Woche mit 7 Tagen beschäftigt.
Für ein anderes Pulcino Modell mit 5x Platten 20x20 hat sich jemand bei uns aus dem Imkerverein bei Brouwland noch weitere Ersatzstützplatten geholt. Mal gucken, ob es die auch für mein Modell gibt. Mit längeren Gewindestangen ließen sich auch mehr Platten unterbringen. Es muß ja nicht der Durchsatz pro Zeiteinheit steigen, nur die Gesamitmenge pro Filterdurchgang, sprich die Option größere Gebinde am Stück zu bearbeiten wäre interessant :D
Etwas Arbeit kann ich mir noch sparen mit einem Tauschgeschäft. Ein guter Kumpel macht mir ein richtig aufwendig gestaltetes Trinkhorn. Der ist an Met interessiert. Wenn ich dem 10L im Bag in the Box anbiete, dann ist das eine WinWin Situation :pfeif:
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2996
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: 100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Beitrag von 420 » 06 Dezember 2017 19:08

Wieviel Liter sind denn in einem Tank? 60 Liter, wie Du am Anfang geschrieben hast, oder mehr? Selber schaffe ich 200 Liter und mehr an einem Tag incl. Filterung und Flaschenabfüllung bei 2 Personen.

Bei der Pulcino könntest Du von jemandem 2 längere Stangen aus Edelstahl drehen lassen und die Mittelplatten dazu kaufen. Nur mit der Erweiterung wirst Du auch den Druchsatz pro Zeiteinheit erhöhen, weil ja die Filterschichten dann erheblich später dicht machen.

Ähnliches habe ich ja bei meinem 20x20iger Filter praktiziert. Nur wenn ich mit dem steril filtere, muss ich den Filter zwischenzeitlich immer wieder aus stellen. Der ist, egal wieviel Filterschichten eingespannt sind (maximal 18 Stück), einfach zu schnell, da ich mit dem Abfüllen nicht hinter her kommen.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1339
Registriert: 17 September 2007 23:00

Re: 100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Beitrag von MetNewbi » 07 Dezember 2017 05:05

Ich habe 60L im Tank. Grob und Fein mache ich an einem Tag zusammen, Sterilfiltern, Desinfektion und Abfüllung mache ich dann am 2. Tag. Es ist immer sehr unterschiedlich, was die Schichten schaffen. Mal wird's beim Groben knapp, mal Mittel und mal Steril. Der Durchsatz langt mir eigentlich auch, da ich immer reihum so ca. 13 Flaschen (10L Lösung) desinfiziere, filtere und abfülle und verkorke. Das ist immer ein 30 min Durchgang. Davon läuft die Pumpe für den 10L Pufferballon vielleicht 5 min. Und wenn der Filter wirklich aus dem letzten Loch pfeift, dann eben auch mal durchgängig. Wenn, dann wird es erst bei den letzten Litern knapp.
Die aktive Fläche vergrößern brauche ich erst, wenn ich irgendwann mal größere Ansatzmengen und damit größere Gärbehälter brauche.
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2996
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: 100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Beitrag von 420 » 07 Dezember 2017 20:32

Bei den Filterschichten gehe ich oft vor der Sterilfiltration bis auf 0,5 µ runter. Einfach auch deshalb, weil damit die maximal einlegbaren Sterilfilterschichten ausreichen und ich nicht noch einmal alles sterilisieren muss. Das ist Dank meiner "geschossenen Filterschichten" kein Problem.

Beim Schwefeln bin ich dazu übergegangen, den Flaschenschwefler mit Abtropfständer zu verwenden. Dies kann ich nur empfehlen, da es erheblich einfacher ist, als die Lösung von einer zur anderen Flasche zu geben.
Vorteile: Zeitersparnis, geringerer Schwefellösungsverbrauch

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Martinve7
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 80
Registriert: 13 Dezember 2015 19:12
Wohnort: Homberg Ohm

Re: 100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Beitrag von Martinve7 » 08 Dezember 2017 09:18

Für den 20x20 Filter gäbe es ja auch noch die Möglichkeit, eine Umkehrplatte einzubauen und so zwei Schärfen hintereinander in einem Arbeitsgang zu filtern. Das gibt es für die Pulcino leider nicht zu kaufen.
Gruß
Martin

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2996
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: 100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Beitrag von 420 » 08 Dezember 2017 19:39

Martinve7 hat geschrieben: Für den 20x20 Filter gäbe es ja auch noch die Möglichkeit, eine Umkehrplatte einzubauen und so zwei Schärfen hintereinander in einem Arbeitsgang zu filtern. Das gibt es für die Pulcino leider nicht zu kaufen.
Nur diese Umkehrplatte funktioniert nicht bei allen Filtern. Voraussetzung dafür ist, dass der Filter an der Endplatte eine Austrittmöglichkeit hat. Das ist bei meinem leider nicht vorgesehen.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1339
Registriert: 17 September 2007 23:00

Re: 100 kg gäriger Honig wollen verarbeitet werden

Beitrag von MetNewbi » 08 Dezember 2017 19:55

420 hat geschrieben:
07 Dezember 2017 20:32
Bei den Filterschichten gehe ich oft vor der Sterilfiltration bis auf 0,5 µ runter. Einfach auch deshalb, weil damit die maximal einlegbaren Sterilfilterschichten ausreichen und ich nicht noch einmal alles sterilisieren muss. Das ist Dank meiner "geschossenen Filterschichten" kein Problem.
:?: :?: :?:
Wenn ich grob und fein gefiltert habe, ist die gesamte Anlage kontaminiet - also eben auch der Teil, der HINTER den Filterschichten ist, wie z.B. der Schlauch. Also muß ich KPS, Natronlauge oder was auch immer da durchpumpen oder die Teile einlegen.
Mit der Umkehrplatte halbiert sich meine aktive Filterfläche, da ja die 2 Hälften hintereinader laufen. Wenn eine der beiden Hälften dicht ist, dann ist Ritze! :evil:
Könnte ich mir nur für kleine Volumina vorstellen, wo man noch auf der sicheren Seite ist, das man die Menge stresslos durchbekommt.
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zum Honigwein“