Gärung nach 15 Tagen zu Ende?

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 18:45

Re: Gärung nach 15 Tagen zu Ende?

Beitragvon Holger » 02 April 2017 10:33

sehr schwer verständlich was du da schreibst.
Kaerbholz1980 hat geschrieben:Leider habe ich bevor ich den met aufgesetzt habe viel gelesen, das verwirrt mich jede Homepage hat andere Rezepte oder Meinungen die einen sagen alles rein gären lassen fertig so in etwa die einen sagen mit und mit Honig etc rein die einen schreiben reinzucht Hefe die anderen Portwein Hefe etc.

wir sind die guten! die hp die du z.b. mit dem schwefel zitierst - vergiss die mal ganz schnell wieder. ich habe aufgehört zu lesen, als empfohlen wird hefenährsalz wegzulassen.
Kaerbholz1980 hat geschrieben:bin auf das Rezept hängen geblieben weil es passen zu meiner Liter Grösse passte!!!!

man kann jedes rezept auf sein ballonvolumen anpassen.
Kaerbholz1980 hat geschrieben:Habe den met mal abgezogen und nochmal mit Honig nach gezuckert man konnte danach noch mal das blubbern erkennen schäumte auch wieder ein bisschen ich kann mich auch täuschen.

den wein jetzt schon abzuziehen ist keine gute idee gewesen.
Kaerbholz1980 hat geschrieben:Werde aber die Tage neuen ansetzen und zwar ist in Planung mit Erdbeeren Saft, gerne könnt ihr mir Tips zusenden wo ich Rezepte oder links hier im Forum wo ich weitere hilfreiche Tips beziehen kann zukommen lassen.!?

link zur homepage wurden dir genannt, auch mal lesen...
Kaerbholz1980 hat geschrieben:Vermieden werden kann der bittere Geschmack auch durch vorzeitiges Beenden der Gärung mittels Abschwefeln"

das ein durchgegorener wein sauer, vll auch bitter schmeckt, ist richtig. deswegen stellt man ja vorm abfüllen die restsüße ein. aber das man mit schwefel eine gärung unterbrechen kann, stimmt nicht.


Zurück zu „sonstige Fragen zum Honigwein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste