Merkwürdiger Honig

Benutzeravatar
Met-Wombat
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 88
Registriert: 04 August 2015 15:26
Wohnort: Hattneggen a.d. Ruhr

Re: Merkwürdiger Honig

Beitragvon Met-Wombat » 06 Januar 2017 09:48

Flocki hat geschrieben:Vielleicht kann man ja den angegorenen Honig mit abgelaufener Hefe retten :D


Das wird klappen minus mal minus ergibt ja plus :lol:
Liquida non frangunt ieiunium - Flüssiges bricht das Fasten nicht

Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1316
Registriert: 17 September 2007 23:00

Re: Merkwürdiger Honig

Beitragvon MetNewbi » 12 März 2017 16:55

Aus Sch... Bonbon machen zu wollen, kann gutgehen, solange sie nicht bunt werden sollen :twisted:

Nee, mal im Ernst. Ein Produkt wird niemals besser werden, als seine Zutaten waren.
Angegorenen Honig kann man verarbeiten, aber es sollte nicht das erste Projekt Richtung Met sein.
Würde ich nur nehmen, wenn der Honig geschmacklich in Ordnung geht und wenn ich eine starke Gärung in einem Ansatz habe, zum Nachhonigen oder wenn er fertig ist, ebenfalls zum Nachhonigen. Aber ich brauche eine stabile Gärung. Nicht, das die Wildhefe übernimmt.
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar


Zurück zu „Fragen zum Honig und zu Honigsorten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast