erster (recht großer) Versuch eines Kirschmets/-weins

Benutzeravatar
Drunkenmaster
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 276
Registriert: 13 September 2015 09:55
Wohnort: Monaco di Baviera

Re: erster (recht großer) Versuch eines Kirschmets/-weins

Beitrag von Drunkenmaster » 09 Februar 2016 13:13

Sehr interessantes Tagebuch!
Wie ist der Kirschmet nun geworden?
Auf den Alkohol! Den Ursprung und die Lösung sämtlicher Lebensprobleme!
Homer Simpson

Ake
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 147
Registriert: 22 November 2014 20:35

Re: erster (recht großer) Versuch eines Kirschmets/-weins

Beitrag von Ake » 09 Februar 2016 18:47

Bis jetzt gefällt er mir soweit. Habe bis jetzt nur Zwischenfilterreste getrunken Habe aber noch keine der verkorkten Flaschen geöffnet. Die Flaschen wollte ich in nächster Zeit einmal ausprobieren, wenn sie ein wenig gelegen haben.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3076
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: erster (recht großer) Versuch eines Kirschmets/-weins

Beitrag von 420 » 09 Februar 2016 19:10

Schön, dass alles geklappt hat. Hast Du mit Füllstop-Trichter und Schlauchklemme abgefüllt?
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Drunkenmaster
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 276
Registriert: 13 September 2015 09:55
Wohnort: Monaco di Baviera

Re: erster (recht großer) Versuch eines Kirschmets/-weins

Beitrag von Drunkenmaster » 10 Februar 2016 16:19

Was sind Zwischenfilterreste?
Dachte man filtert und alles ist gleich trinkbar und das was übrigbleibt ist nicht trinkbar
Auf den Alkohol! Den Ursprung und die Lösung sämtlicher Lebensprobleme!
Homer Simpson

Ake
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 147
Registriert: 22 November 2014 20:35

Re: erster (recht großer) Versuch eines Kirschmets/-weins

Beitrag von Ake » 10 Februar 2016 19:00

@420: Jap mit Füllstoptrichter. Eine Schlauchklemme brauchte ich nicht, da das Sterilfiltern so langsam von statten ging, dass man in Ruhe von Flasche zu Flasche gehen konnte. Verkorkt wurde durch meinen fleißigen Helfer.

@Drunkenmaster: Naja zunächst hat man vor dem filtern noch einen Abstich von einem Bodensatz. Dabei bleibt ein wenig Wein übrig den ich zu einem Mischwein gemixt habe. Und dann bleiben noch ein paar ml im Ballon wenn man mit der Pumpe ansaugt. Die habe ich der Einfachheit halber auch zu den Bodensätzen gegeben und so einen fast ungefilterten Mischwein der vor dem Trinken aufgesüßt wird und dann verköstigt.

Benutzeravatar
Drunkenmaster
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 276
Registriert: 13 September 2015 09:55
Wohnort: Monaco di Baviera

Re: erster (recht großer) Versuch eines Kirschmets/-weins

Beitrag von Drunkenmaster » 12 Februar 2016 14:53

Sorry, hätte nicht gedacht das das trinkbar ist. So mit Bodensatz 8-!
Auf den Alkohol! Den Ursprung und die Lösung sämtlicher Lebensprobleme!
Homer Simpson

Ake
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 147
Registriert: 22 November 2014 20:35

Re: erster (recht großer) Versuch eines Kirschmets/-weins

Beitrag von Ake » 13 Februar 2016 13:33

Naja du musst schon warten bis sich der Bodensatz wieder abgesetzt hat, darüber hast du dann einen halbwegs geklärten wein. Den kann man schon trinken, wenn man ihn aufsüßt.

Antworten

Zurück zu „Honigwein mit Früchten (Melomel)“