Honigwein mit Schlehen

Antworten
Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

Honigwein mit Schlehen

Beitrag von Pantscher » 02 Dezember 2013 11:27

Hallo!

Gestern hab ich endlich mal die Zeit gefunden, ein paar Schlehenhecken einen Besuch abzustatten. Zumindest denke ich, dass es Schlehen sind^^.
Leider waren die meisten Hecken eher mau behangen. Nach drei Sträuchern hatte ich ganze fünf Früchte... Dann ein Volltreffer! Ein Strauch war dick mit Früchten behangen. Leider in zwei metern Höhe. Egal, dann kommt wenigstens der Fuchsbandwurm nicht hin. Ich hab zwei Äste/Stämmchen heruntergebogen und hab allein von denen ein Halbes bis ganzes Kilo pflücken können.
Leider wars dann schon dunkel, ich musste abbrechen.

So, lange Rede,kurzer Sinn:
Vielleich komm ich auf zwei Kilo Schlehen. Ich würd gern nen Honigwein damit machen. Laut FWK-Rezept braucht man für 10l etwa 4kg.
Lohnt es sich da überhaupt was anzusetzen? Mein Gedanke war, die Schlehen dann halt nur als geschmac und Tanninlieferant zu verwenden, und evtl gar nicht als maische zu vergären.


Aber Ihr habt sicher den passenden Tipp für mich. :pfeif:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26097
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Honigwein mit Schlehen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 02 Dezember 2013 20:19

Mein Tipp: Probiere es aus 8-)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3076
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Honigwein mit Schlehen

Beitrag von 420 » 02 Dezember 2013 22:39

Kann ich auch nur empfehlen.
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6827
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Honigwein mit Schlehen

Beitrag von JasonOgg » 03 Dezember 2013 07:59

Pantscher hat geschrieben:Vielleich komm ich auf zwei Kilo Schlehen. Ich würd gern nen Honigwein damit machen. Laut FWK-Rezept braucht man für 10l etwa 4kg.
Ich habe bisher nur die 9kg/20l Variante aus dem Honigweinkeller ausprobiert, hätte mir aber für meinen Wein noch mehr Honiggeschmack gewünscht, auch wenn das Ergebnis sonst alle Erwartungen erfüllt hat.

Es lohnt auf jeden Fall den Versuch.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

Re: Honigwein mit Schlehen

Beitrag von Pantscher » 03 Dezember 2013 10:53

Ich versuchs, und berichte.
Achja, eins noch: Ich schätz mal ein einfacher, neutraler Blütenhonig sollte es hierfür auch tun, oder?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26097
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Honigwein mit Schlehen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 03 Dezember 2013 21:07

Ja, ich bevorzuge bei Mischmachweinen nicht zu dominante Honigsorten, aber diesen Geschmack muss ja nicht jeder haben ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

Re: Honigwein mit Schlehen

Beitrag von Pantscher » 30 März 2014 17:25

Sooo...
Endlich geht mal was weiter.
Es sind letztlich nur mickrige 600g Schlehen geworden. Ich werde 10 oder 15 Lter Met damit machen. Die Schlehen werden da nur bisschen Farbe und Geschmack reinbringen. Die Samos-Flüssighefe blubbert jetzt am vierten Tag in ihrem Gärstarter auch schon heftig vor sich hin. Morgen mehr...

Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

Re: Honigwein mit Schlehen

Beitrag von Pantscher » 09 April 2014 11:48

Tja, es kommt doch immer anders, als man es plant...
Aber endlich bin ich dazu gekommen den ansatz zu starten.
Drin sind:
-600g Schlehen
-500g Honig
-3 Liter Apfelsaft
-1 Liter Wasser
-Gärstarter

Ich werd erst mal diese kleine Menge gären lassen, und dann nach dem Abpressen nach etwa drei Tagen, auf 12 Liter auffüllen. So ist das Abpressen einfacher.

Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

Re: Honigwein mit Schlehen

Beitrag von Pantscher » 20 April 2014 20:11

So, am vierten Tag nach dem Start hab ich abgepresst. Naja, eigentlich hab ich nur mit nem Sieb die groben Bestandteile und Kerne entfernt. Für die geringe Menge an Feststoffen war mir die Arbeit richtig Abzupressen zu viel...
Ich hab dann noch vier Liter Apfelsaft dazu gegeben.
Die nächsten Tage kam immer wieder Honig dazu...

Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

Re: Honigwein mit Schlehen

Beitrag von Pantscher » 16 Mai 2014 11:38

So, 12% er gärt immer noch...
Leider wars der Samoshefe zwischendurch wahrscheinlich etwas zu kühl. Ich hab keine Gärstockung, aber wenns unter 20°C geht wird die schon sehr faul. Wenn aber die Sonne draufbrennt und es warm wird, geht sie immer noch ganz gut ab. :clap:

Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

Re: Honigwein mit Schlehen

Beitrag von Pantscher » 12 Juli 2014 19:27

Zwei Monate hab ich nichts geschrieben, oha...
Naja, der Wein gärt vor sich hin, der Samoshefe tut die Wärme gut, der Alkohol liegt bei 14%.
Klar, einige werden sich jetzt denken: Boa, das ist ja mehr als langsam! Aber ich verwende von Anfang an nur Honig. Auch zum Nachzuckern, daher verwundert es mich eigentlich nicht, dass es sich so zieht.

Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

Re: Honigwein mit Schlehen

Beitrag von Pantscher » 22 Juli 2014 09:31

So, der Wein ist bei 14%, langsam wird er fertig hab ich das Gefühl.

Antworten

Zurück zu „Honigwein mit Früchten (Melomel)“