Met mit weniger Apfelgeschmack?

Antworten
patrickv
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 25
Registriert: 03 Juli 2016 10:13

Met mit weniger Apfelgeschmack?

Beitrag von patrickv » 15 Dezember 2016 19:28

Nabend zusammen!

Ich habe im Sommer meinen ersten Met angesetzt (20l nach Basisrezept des HWK).

Alles in allem ist er gut gelungen und auch schön klar geworden. Ich finde er schmeckt auch recht lecker, was sich im Rest von noch gerademal ~3l zeigt.

Was mich aber (nicht unbedingt stört aber) neugierig macht: Aufgrund der 8l naturtrüben AS und den geraspelten Äpfeln schmeckt das ganze einem Apfelwein recht ähnlich, wenn auch weniger säuerlich und natürlich etwas stärker.

Ich habe mit 4KG Waldhonig angesetzt und einmal mit Honig nachgesüßt sowie zweimal mit Zucker (1x + Restsüße). Den Honig schmeckt man gar nicht heraus. Es schmeckt nur nach Apfel und angenehm Rund und süß.

Auf HWK finde ich aber kein Rezept OHNE, zumindest kein einfaches ohne Gewürze/Frucht. Ich würde gerne den nächsten ansetzen und diesmal vielleicht einen intensiveren Honiggeschmack hervorbringen.

Eventuell kann mir jemand ja einen Tipp geben oder ein Rezept vorschlagen :)

Angenehmen Abend wünsch ich und vielen Dank vorab!

patrick

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1609
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Met mit weniger Apfelgeschmack?

Beitrag von Chesten » 15 Dezember 2016 19:52

Normalerweise gibt sich das "Apfelgeschmackproblem" mit der Lagerung.
Aber ich kann es gut verstehen wenn nicht mehr viel vom guten Stoff über ist :lol: !

Anstelle des Apfesaftes kann man auch Traubensaft nehmen dadurch schmeckt der Met dann nicht mehr nach Apfel, wie auch ist ja keiner mehr dann drin ;) .

Ich hatte letztens einen Met von Chef mit Traubensaft gehabt der war gut aber ich fande da fehlte der letzte "Pfiff".
Wie gesagt der Apfelgeschmack ging bei mir immer deutlich zurück je länger der Met lagerte.
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25708
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Met mit weniger Apfelgeschmack?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 15 Dezember 2016 20:33

patrickv hat geschrieben: Auf HWK finde ich aber kein Rezept OHNE, zumindest kein einfaches ohne Gewürze/Frucht. Ich würde gerne den nächsten ansetzen und diesmal vielleicht einen intensiveren Honiggeschmack hervorbringen.
Die Homepage hat geschrieben:Der Apfelsaft und die geriebenen Äpfel gleichen verschiedene Mängel des Honigs aus: Sie bringen Säure, Gerbstoffe, Vitamine/Nährstoffe und Trübstoffe ein und fördern damit die Vitalität und die Gäraktivität der Hefe. Auf diese Punkte werde ich noch zurück kommen. Natürlich sollte kein ausgesprochen intensiv schmeckender Apfelsaft verwendet werden: Mit "normalem" Apfelsaft vom Discounter bleibt der Apfelgeschmack eher flüchtig, er verfliegt nach beendeter Gärung recht schnell. Zurück bleibt die frisch-fruchtige Apfelsäure, die dem Honigwein zu mehr Harmonie verhilft.

Im Netz und im Forum gibt es viele Berichte von Hobbywinzern, die sich vom Apfelgeschmack im Honigwein gestört fühlen, obwohl in einigen dieser Fälle nicht einmal Apfel verwendet wurde. In diesem Fall rate ich dazu, eine anderen Hefe zu verwenden, die weniger Fruchtaromen produziert, zudem sollte grundsätzlich keine Apfelsäure verwendet werden.

Wer Äpfel verwendet und wer sich vom Apfelgeschmack gestört fühlt kann außerdem den Apfelanteil ersetzen durch Traubensaft und Tafeltrauben, so wird der fertige Met geschmacklich noch neutraler. Mir persönlich schmeckt er fast zu langweilig, aber das ist Geschmackssache. Da Tafeltrauben tendenziell einen sehr niedrigen Tanningehalt haben ist der Einsatz von Tannin (siehe unten) bei der Verwendung von Trauben besonders empfehlenswert.
Intensiven Honiggeschmack bekommst du durch die Wahl des richtigen Honigs und durch die Verwendung von mehr Honig, aber nicht unbedingt durch das Weglassen des Apfelgeschmacks ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

patrickv
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 25
Registriert: 03 Juli 2016 10:13

Re: Met mit weniger Apfelgeschmack?

Beitrag von patrickv » 28 Dezember 2016 18:46

Hi!

Danke für die Tipps. Habe heute die zweiten 20 Liter nach Basisrezept angesetzt. Einziger Unterschied diesmal: andere Apfelsorte und statt Sherry Portweinhefe genommen. Und ich versuche mehr mit Honig nachzusüßen :)

Mal schauen was daraus wird. Lecker war der jetzige ja auch

Benutzeravatar
Metinchen
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 975
Registriert: 23 Juli 2009 23:00

Re: Met mit weniger Apfelgeschmack?

Beitrag von Metinchen » 29 Dezember 2016 16:23

patrickv hat geschrieben: Und ich versuche mehr mit Honig nachzusüßen :)
Nicht nur mehr Honig gibt mehr Honiggeschmack, es gibt auch Honige die mehr Honiggeschmack haben. Sie sind leider teurer, aber wenn Du einen solchen z.B. zum einstellen der Restsüße nimmst bekommst Du mehr Geschmack an den Met. Eine Übersicht welche Honige in der Regel Geschmacksintensiver sind findest Du auf der Homepage im Bereich Honigweinkeller.
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

patrickv
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 25
Registriert: 03 Juli 2016 10:13

Re: Met mit weniger Apfelgeschmack?

Beitrag von patrickv » 11 Januar 2017 15:05

Metinchen hat geschrieben:
patrickv hat geschrieben: Und ich versuche mehr mit Honig nachzusüßen :)
Nicht nur mehr Honig gibt mehr Honiggeschmack, es gibt auch Honige die mehr Honiggeschmack haben. Sie sind leider teurer, aber wenn Du einen solchen z.B. zum einstellen der Restsüße nimmst bekommst Du mehr Geschmack an den Met. Eine Übersicht welche Honige in der Regel Geschmacksintensiver sind findest Du auf der Homepage im Bereich Honigweinkeller.
Da ich ja selbst Imker bin und meinen eigenen Honig nutze, war es eigentlich ein sehr aromatischer und würziger, waldiger Honig. Aber naja. Geschmeckt hat er mit trotzdem sehr gut. Und allen anderen ebenso :)

Benutzeravatar
Mona
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 4
Registriert: 04 März 2017 19:11

Re: Met mit weniger Apfelgeschmack?

Beitrag von Mona » 12 März 2017 00:55

So eine Frage OT:
sterben die Bienen oder ist es nur eine Angstmacherei?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25708
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Met mit weniger Apfelgeschmack?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 12 März 2017 12:31

Bitte keine uralten Threads mit OT-Themen hijacken. Danke.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Rezepte für Honigwein (Met)“