1. Versuch mit Kirschmet

Protokolle von Metfreunden
Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 68
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitragvon Hasenbein » 18 April 2017 20:07

Hallo zusammen,

Habe mich länger nicht gemeldet. Der Met ist nun in einen neuen Ballon umgezogen. Mit meiner Umfüllgarnitur bin ich aber nicht zufrieden. Die meiste Hefe ist mit umgezogen. Der Met hat etwas mehr als 15% mit Restsüße blubbert auch nicht mehr.
Ich werde ihn also noch einmal umfüllen.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25311
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitragvon Fruchtweinkeller » 18 April 2017 20:37

Oha, woran hat's denn gelegen dass dir die Hefe in den neuen Ballon mit hineingeflutscht ist?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 68
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitragvon Hasenbein » 19 April 2017 13:53

Ich habe kleine Weinsäure zustande bekommen. So ist der Wein aus dem Schauch immer wieder in den Ballon zurück gelaufen und hat alles aufgewirbelt. Ich werde das demnächst mit Überdruck oder Vakuum machen. Mal sehen.
Liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25311
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitragvon Fruchtweinkeller » 19 April 2017 19:45

Du meinst sicher "Weinsäule"?

Weinheber in den Ballon halten, aber zunächst nicht sehr tief. Beherzt ansaugen, wenn der Heber gefüllt ist etwas ablaufen lassen. Erst wenn er luftblasenfrei ist: Verschließen, vorsichtig absenken und weiter laufen lassen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 68
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitragvon Hasenbein » 19 April 2017 20:53

Mit Weinsäule (Wassersäule) meine ich, ich habe es nicht angesaugt bekommen. Mein Weinheber ist Sch****. Hast du einen Tipp zum Weinheber.
Liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1311
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitragvon Chesten » 20 April 2017 12:18

Ich arbeite da immer zu zweit.
Einer hält die das Rohr vom Weinheber großzügig über den Schlonz im Wein.
Ich sauge den Wein an bis der von alleine läuft, wenn der dann von alleine weiter läuft kann man übernehmen und dann wir der zweite Mann nicht mehr gebraucht.
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25311
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitragvon Fruchtweinkeller » 20 April 2017 20:36

Ich habe den normalen "Weinheber 4teilig" wie man ihn zum Beispiel bei Arauner oder Vierka bekommt.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Flocki
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 209
Registriert: 20 Mai 2014 12:19
Wohnort: Essen

Re: 1. Versuch mit Kirschmet

Beitragvon Flocki » 23 April 2017 20:35

Ich verwende gerne den "Automatischer Bierheber - Regular 3/8"".

Auch wenn Bier draufsteht, funktioniert er mit Wein und Met ganz hervorragend :D


Zurück zu „Met Tagebücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast