Trockenhefen und deren Geschmack

Antworten
suschi
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 56
Registriert: 28 Juni 2017 17:35

Trockenhefen und deren Geschmack

Beitrag von suschi » 06 Oktober 2017 21:02

Hallo Leute,

Auf der Webseite steht bei den Hefen auch das Aroma wie z.B. Kräftig süß oder kräftig würzig.

Sind die Geschmackseigenschaften wirklich so im Wein wieder zuerkennen ?

Mein Wein ist der MET.
Gibt es eine Honigleber ?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25762
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Trockenhefen und deren Geschmack

Beitrag von Fruchtweinkeller » 07 Oktober 2017 20:34

Jaaa, also.... die Geschmäcker, angegeben nach Hersteller, kann ich so nicht wiederfinden. Ich würde heute (Jahre nach denen ich das so geschrieben habe) auch nicht nochmals schreiben.

Ja, Hefen produzieren unterschiedliche Geschmäcker. Mein Assmannshausen-Wein schmeckt deutlich anders als der Steinberger. Wie sich die Unterschiede aubilden hängt aber auch von der Zuckerzusammensetzung ab, wie gut zu der Hefe bist und wie du den Wein ausbaust. Bei Hefen mit hoher Alkoholtoleranz schmecken die Weine mE recht ähnlich, wenn man die Toleranzgrenze geht. Unterschiede erkenne ich da eher im Low Alk Bereich.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Hefe“