Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

suschi
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 34
Registriert: 28 Juni 2017 17:35

Re: Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

Beitragvon suschi » 28 Juli 2017 06:23

Sooooo liebe Trinkfreunde,

folgende Parameter heute morgen gemessen :

Ballon 1 : Alc 15%Vol und ca. 4,1g/L Säure, blubbert ca. alle 12 Sekunden noch
Ballon 2 : Alc 12%Vol und ca. 4,3g/L Säure, blubbert ca. alle 6 Sekunden noch

Fußnägel bei beiden leicht angehoben :lol: :lol: :lol: -> könnte also etwas süßer werden.

Sieht doch alles mehr wie im grünen Bereich aus oder nich ?

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 591
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

Beitragvon Igzorn » 28 Juli 2017 08:04

:clap:
Sieht gut aus. Jetzt noch keinen Zucker dazu. Es blubbt ja noch sehr gut.

Schau in 4 - 5 Tagen noch mal. Wie schmeckt er, wenn Du ihn im Glas mit Zucker mischst?
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1498
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

Beitragvon Chesten » 28 Juli 2017 11:42

suschi hat geschrieben:Sieht doch alles mehr wie im grünen Bereich aus oder nich ?


Alles super !
Wie Igzorn schon sagte einfach eine Woche warten und das tägliche schütteln nicht vergessen ;) .
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 591
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

Beitragvon Igzorn » 28 Juli 2017 14:59

Stimmt! Schütteln. Ich hab die Dinger jetzt immer auf so einem Blumenrollbrett. Morgens wenn ich in die Küche komme, drei mal rütteln und Abends auch. ^_^
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

suschi
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 34
Registriert: 28 Juni 2017 17:35

Re: Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

Beitragvon suschi » 06 August 2017 09:54

So die Werte bleiben stabil.......

Geschmack allerdings bedarf der Verbesserung. Gärung lässt jetzt merklich nach. Alle 3-4 Mintuen nur noch ein Blubb, teilweise noch länger.

Das mega doofe ist gerade das ich beruflich mal 3 Tage weg muss und meine Frau ebenfalls nicht da ist....war leider nicht geplant sonst hätt ich nicht angesetzt. Aber nun ist es mal so.

Ich würde jetzt mit Zucker nachsüßen....so 10Gramm pro Liter. Wäre das okay ?

Ich hoffe nach den 3-4 Tagen ist der Wein nicht zum wegschütten....

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25550
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

Beitragvon Fruchtweinkeller » 06 August 2017 10:22

100 g/l Zucker reichen für etwa 5 Volumenprozent Alk. Du solltest weitaus zurückhaltender sein.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 591
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

Beitragvon Igzorn » 06 August 2017 19:04

Wie der Chef sagt, Deine Gärung ist am Ende. Dem Wein ist es total egal, ob Du ihn schüttelst, Du schmeckst es vielleicht. Ne Spass beiseite. Schütteln hilft, aber wenn Du es nicht schaffst, dauert es halt länger, weil die immobilen Hefen nicht an den Zucker kommen.

Was an Zucker drin ist, geht auch nicht mehr raus. Aber ich habe festgestellt, dass es auch Liebhaber von viel zu süssen Weinen gibt. :lol:
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

suschi
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 34
Registriert: 28 Juni 2017 17:35

Re: Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

Beitragvon suschi » 14 August 2017 21:57

Das Ende naht,

Am vergangen Samstag nochmal dazu gekommen zu messen.

ALC bei beiden ca. 13%, Säure knapp unter 4 g/L.

HEFE setzt sich auch nach dem schütteln deutlich am Boden ab. Gärung so 5mal pro Tag, vielleicht mehr,

Laut der Nachzucker Erklräung warte ich jetzt nochma ne WOche und wenn ALC und Säure stabil bleiben ist die Sache beendet und ich fülle ab.

Geschmack ist bis jetzt für mich für´s erste gut.

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 591
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

Beitragvon Igzorn » 15 August 2017 06:32

Falsch: wenn Alc und Geschmack (Zucker) stabil bleiben!

Säure ist zum Gärende irrelevant. Aber ist ne gute Säuremenge. Kann so bleiben. :mrgreen:

Ansonsten richtig. Beachte aber, es wird mit zunehmendem Alkohollevel den Hefe immer schwerer fallen zu produzieren. Meistens ist der letzte Durchgang zwei Wochen, sicher ist sicher. Sonst Peng und die Korken fliegen oder es perlt der Wein in der Flasche. Da ist ne Woche warten eine gute Investition.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1498
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

Beitragvon Chesten » 15 August 2017 12:13

suschi hat geschrieben:HEFE setzt sich auch nach dem schütteln deutlich am Boden ab. Gärung so 5mal pro Tag, vielleicht mehr,



Das ist zum Ende hin der Gärung völlig normal und kein Grund zur Panik ! Einmal am Tag kräftig schütteln reicht völlig aus.
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

suschi
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 34
Registriert: 28 Juni 2017 17:35

Re: Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

Beitragvon suschi » 21 August 2017 13:17

Sooooo,

wieder ne Woche rum und gemessen...ALC bleibt stabil und Zuckergehalt/Geschmack auch.

Ich würde jetzt abfüllen.

Schwefeln ?

Klären ?

Wie auf der Webseite beschrieben...

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1498
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Menge an Flüssighefe für den Gärstarter

Beitragvon Chesten » 21 August 2017 13:39

suschi hat geschrieben:wieder ne Woche rum und gemessen...ALC bleibt stabil und Zuckergehalt/Geschmack auch.


Wie lange insgesamt sind nun der Alkoholwert und der Geschmack stabil ?
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175


Zurück zu „Vermehrung und Lagerung, Starterkulturen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast