Simplex Filter

was nicht in die anderen Kategorien passt
Antworten
harlekin
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 29
Registriert: 10 März 2017 18:01

Simplex Filter

Beitrag von harlekin » 21 März 2017 16:36

Hallo liebe Leute,

die Filtration ist ja immer wieder Thema. 150 Euro für die Simplex Geschichte (Vinoferm Druckfilter) finde ich ganz schön happig.

Der Druckfilter alleine kostet 74 Euro. Da ich eine, jedenfalls auf den Bilder fast als baugleich zu erkennende, 5L Druckpumpe aus dem Gartenbereich habe, frage ich mich ob ich nicht einfach den Druckfilter kaufen kann und das Ganze dann zusammengefrimelt bekomme!? 8-)

Hat da jemand Erfahrungen mit?

Grüße,
Harlekin

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 782
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Simplex Filter

Beitrag von Igzorn » 21 März 2017 17:36

Ich rate ab, weil ich Bedenken hinsichtlich der Lebensmittelechtheit Deiner Gartenpumpe habe. Funktionieren wird es wohl, ich hatte mit der selben Idee gespielt, würde das Ergebnis aber nicht trinken wollen.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Martinve7
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 72
Registriert: 13 Dezember 2015 19:12
Wohnort: Homberg Ohm

Re: Simplex Filter

Beitrag von Martinve7 » 21 März 2017 18:03

Bei Auraner Kitzingen bekommst du Filter und 5l Pumpe unter 100€. ;-)

Für 150€ kannst du dir auch gleich eine Pulcino 10 oil kaufen.

Ich habe meinen Simplex Filter mit 5l Pumpe und 30 Filterschichten bei ebay Kleinanzeigen für 40€ geschossen, da hat sich mir die Frage garnicht gestellt damals.
Allerdings werde ich mir in naher Zukunft auch eine Pulcino zulegen. Weniger Wein wird es eh nicht werden, und das Gepuddel mit dem Simplex ist schon nervig mit der Zeit, finde ich.
Gruß
Martin

Friese
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 76
Registriert: 21 September 2015 17:59
Wohnort: Friesland

Re: Simplex Filter

Beitrag von Friese » 21 März 2017 20:15

Moin,
also ich habe mir das ganze vor der Anschaffung meines Simplex damals auch überlegt.
Die Druckbehälter sind häufig auch "PE- HD" also das gleiche wie Gäreimer oder der Behälter des Simplex.
Allerdings aus welchem Material die Dichtungen und die Pumpe sind weiß man nicht! Deshalb begrub ich diese Idee und kaufte mir den Simplex.
Da mir aber recht schnell das kleine Volumen von 5L auf den Keks ging, kam mir dieser Gedanke erneut.
Habe mir dann bei einem Onlineshop für Angel und Jagdzubehör mal eine Trinkwasserspritze (30€), zum Reinigen von Fisch oder Wild zugelegt, die hatte 10L Volumen. Schon beim öffnen der Verpackung stank diese nach billigstem Schmierstoff. Habe sie dann komplett zerlegt, mit heißem Wasser und Spüli gereinigt und mit etwas Vaseline zusammengebaut in Betrieb genommen.
Kurz um das war ein Desaster :? Nach nur wenigen Litern rutschte mir der Schlauch vom Druckbehälter und Wein schoss durch die gesamte Küche, unter die Decke, an die Wand. Egal was ich auch versucht habe, der Schlauch wollte nicht halten, also nahm ich den Behälter, warf ihn in die Mülltonne und filterte brav mit meinem Simplex zu Ende.

Habe mir vor kurzem dann eine Pulcino angeschafft, da mir das kleine Volumen einfach zu nervig war.
Hier findest du den Trööt dazu viewtopic.php?f=75&t=12650.

Ich bereue heute, dass ich nicht sofort das Geld richtig angelegt habe. Alles ist einfach schneller und die Filterschichten sind beim richtigen Händler wesentlich günstiger als für den Simplex.

Gruß Markus

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1649
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Simplex Filter

Beitrag von Chesten » 21 März 2017 21:08

Ich habe einen Simplex mit einen 11-Liter-Druckbehälter.
Mit einem 5 Liter Behälter brauchst du gar nicht erst anzufangen !

Aber die Frage durch sich hier schon öfter gestellt und für ein paar Euros mehr gibt es schon eine Pulcino in der Edelstahlvariante und da macht das filtern ob nun 5 oder 50 Liter gleich viel mehr Spaß !
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2971
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: Simplex Filter

Beitrag von 420 » 21 März 2017 21:38

Bei mir ist es so gewesen, dass ich zuerst an Eigenbau dachte, aber dann recht schnell sofort die Pulcino gekauft habe. Mit der Zeit habe ich noch einen größeren Filter gekauft, aber die "Kleine" bleibt. Ich habe es nicht bereut und würde heute auf jeden Fall die Pulcino wieder kaufen.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25765
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex Filter

Beitrag von Fruchtweinkeller » 21 März 2017 22:27

Ich habe früher mal mit so einem Gartensprühdings geliebäugelt, habe den Gedanken aber verworfen weil nicht klar ist ob das Ding lebensmittelecht ist. Heute würde ich auch eher zum Pulcino Oil raten. Der Aufpreis gegenüber dem Simplex-Komplettpaket ist nicht zu groß, der Mehrwert ist hingegen gewaltig.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

harlekin
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 29
Registriert: 10 März 2017 18:01

Re: Simplex Filter

Beitrag von harlekin » 22 März 2017 10:21

Aaaalles klar :lol:

Dann packe ich diese Idee wohl mal wieder in die Kiste und guck mal, ob ich vielleicht Glück habe und ein günstiges "echtes" Filtersystem abstauben kann.

Danke Leute :)

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 782
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Simplex Filter

Beitrag von Igzorn » 22 März 2017 11:00

Tatsächlich ist das auch nicht die wichtigste Investition. Was Du brauchst, sind mehr Ballons und Regale in denen der Wein reifen kann.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Antworten

Zurück zu „sonstige Gerätschaften“