Obstpresse

Obstpressen, Fruchtmühlen, Ensafter usw.
Dan86
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 25 Februar 2017 09:55

Re: Obstpresse

Beitragvon Dan86 » 09 März 2017 19:22

Jetzt muss ich mal einen alten Fred wieder erleben. Habe zumindest nichts aktuelleres dazu gefunden.
Es wird von verschiedenen Preisklassen von Obst pressen geschrieben. Worin sind den die Unterschiede zu erkennen? Merke ich das als Anfänger überhaupt? Abgesehen von den Größe und der Antriebsart.
Mein Onkel hat einige Obstbäume, dessen Obst er bisher meist verschenkt hat. Äpfel, Birnen, Kirschen, Zwetschgen und so weiter. Ich möchte alles ausprobieren. Mein Plan ist eigenen Met herzustellen, aber wenn ich schon eine solche Presse kaufe, sollte die eine Komplettlösung sein.
Hier schreiben sie, dass Obstpressen um 80€ für den Hausgebrauch gut genug sind. Weiterhin wird in der Größe (Liter) und der Antriebsart unterschieden. Größe ist mir klar, aber lohnt sich ein hydraulischer Antrieb? Hat jemand Erfahrungen damit? Und auf was kann man sonst achten, was nicht aufgezählt wurde?

Ich bin für jeden Tipp dankbar.
Grüßle

Benutzeravatar
Fruchtwasser
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 505
Registriert: 06 Oktober 2011 23:00

Re: Obstpresse

Beitragvon Fruchtwasser » 10 März 2017 08:24

Hallo Dan86,

meistens spiegelt sich der Preis auch in der Qualität wieder. Da muss jeder für sich entscheiden, was er braucht oder will. Ich kann Dir noch aus eigener Erfahrung und derer hier aus dem Forum sagen, dass die Mengen und die Ansprüche steigen werden.

Ich versuche hier mal, die verschiedenen Pressentypen zu klassifizieren (auch immer Suchbegriffe):

Korbpressen gibt es für den kleinen Hobbybereich von 5 Litern bis hin zu professionellen Anlagen von 150 Litern und mehr. Bei kleinen Spindelkorbpressen ist in der Mitte eine Gewindestange, an der durch Drehen Druck auf die zu pressende Maische ausgeübt wird. Ich habe mal eine 20-Liter-Spindelkorbpresse gehabt. Da fand ich es sehr müßig, die Maische zwischen Spindel und Korb einzufüllen. Bis 100 Liter im Jahr ist das aber noch gut möglich. Für große Mengen gibt es Korbpressen dann noch mit Hydraulik. Für ambitionierte Hobbypresser oder kleine Gewerbetreibende gibt es gute Korbpressen von Rink.

Packpressen gibt es nicht ganz so klein. Nach oben sind auch hier keine Grenzen gesetzt. Kleine Anlagen gibt es von auch von Rink. Mit handwerklichem Geschick kann man die auch gut selber machen. Meine erste Packpresse war irgendwann zu klein. Meine jetzige Packpresse kann 100 Liter in der Stunde. Und das mit einem Wagenheber. Die Ausbeute ist bei Packpressen am höchsten. Diese gibt es auch mit hydraulischem Antrieb und mit Schiebe- oder Drehbiet (für Profis).

Die Wäscheschleuder wird hier besonders von 420 genutzt. Sie hat auch eine hohe Ausbeute. Gebraucht günstig zu beschaffen. Gebrauchte sind häufig von Rost befallen. Lassen sich aber leicht restaurieren und mit Kelterlack streichen.

Dekanter sind nur für den industriellen Bereich.

Gib mal die Begriffe in eine Suchmaschine ein und schau Dir die Geräte an. Besonders bei den Lieferanten für Kellereiartikel, die auch auf der Internetseite des Fruchtweinkellers angegeben sind.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1308
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Obstpresse

Beitragvon Chesten » 10 März 2017 11:37

Fruchtwasser hat geschrieben:Die Wäscheschleuder wird hier besonders von 420 genutzt. Sie hat auch eine hohe Ausbeute. Gebraucht günstig zu beschaffen. Gebrauchte sind häufig von Rost befallen. Lassen sich aber leicht restaurieren und mit Kelterlack streichen.


Dazu muss man aber noch sagen das er auch noch einen Schredder hat mit dem er die Fruchte zu Mus verarbeitet aber das alles hat er auch hier im Forum mit Bildern festgehalten, einfach mal suchen ;) .
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2767
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: Obstpresse

Beitragvon 420 » 11 März 2017 00:36

Jau, da melde ich mich auch kurz dazu.

Hier im Forum und auch in meinen Videos (siehe Signatur) kannst Du es sehen. Gartenhäcksler plus Kelterlack ca. 30-40 Euro, Schleuder plus Kelterlack ca. 30-40 Euro. Etwas Arbeit und schon hast Du eine sehr günstige Komplettlösung.

Den Häcksler habe ich noch, werde ihn wohl im Sommer veräußern, da ich nun eine gebrauchte Rätzmühle mein Eigen nennen kann. Habe mir die Mühle auch nur deshalb gekauft, weil ich sie mehr als günstig erwerben konnte. Bei der Schleuder reicht eine einfache Haushaltsschleuder. Selber habe ich damit angefangen und nun hochgerüstet und arbeite mit einer Gewerbezentrifuge. So bleibe ich beim Schleudern. Ausbeute mehr als 70 %, fast so viel, wie bei einer Packpresse, nur etwas schneller als eine TP50. Wir (1 Rentner, ein 10jähriger Junge und ich schaffen an einem Tag eine Tonne Äpfel. Flaschenhals ist die Erhitzung für Apfelsaft. Reinigung der Äpfel erfolgt heute per Hochdruckreiniger.

Und wenn Unklarheiten sind, einfach fragen. Ggf. ein neues Thema aufmachen.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Bahnwein
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 195
Registriert: 27 September 2014 20:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Obstpresse

Beitragvon Bahnwein » 11 März 2017 09:09

Ich nutze für größere Mengen die örtlichen Mostereien. Preise finde ich ganz OK. Z.B. Bis 200l Saft 20€, bei mehr als 200l 0,1€/l. Hinfahren, Obst reinschütten, Saft im Fass mitnehmen, kein langes sauber machen danach. ;)
Ich weiß ja nicht, aus welcher Gegend du kommst und ob es da Mostereien gibt.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25310
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Obstpresse

Beitragvon Fruchtweinkeller » 11 März 2017 10:24

Ergänzung zu den Spindelpressen: Bei den einfachen Modellen ist in der Mitte die Spindel, sodass der Wein damit immer in Kontakt kommt. Das und das Problem dass die Spindel immer "im Weg" ist beim Befüllen mag ich überhaupt nicht. Bei den (leider) teureren Obstpressen wird der Stempel von oben auf das Pressgut gedrückt, ohne dass eine durchgängige Spindel stört, und man kann das Druckwerk zurückklappen sodass Befüllung und Reinigung erleichtert werden. Beispiel dafür wäre die "OP"-Serie.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Friese
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 76
Registriert: 21 September 2015 17:59
Wohnort: Friesland

Re: Obstpresse

Beitragvon Friese » 11 März 2017 13:19

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Ergänzung zu den Spindelpressen: Bei den einfachen Modellen ist in der Mitte die Spindel, sodass der Wein damit immer in Kontakt kommt. Das und das Problem dass die Spindel immer "im Weg" ist beim Befüllen mag ich überhaupt nicht. Bei den (leider) teureren Obstpressen wird der Stempel von oben auf das Pressgut gedrückt, ohne dass eine durchgängige Spindel stört, und man kann das Druckwerk zurückklappen sodass Befüllung und Reinigung erleichtert werden. Beispiel dafür wäre die "OP"-Serie.



Deshalb habe ich mir eine "Edelstahl" Obstpresse 5 Liter für <40€ gekauft. Stempel kommt von oben, den Behälter kann man entnehmen und richtig reinigen.
Da habe ich bei Holzpressen so meine Zweifel. :hmm:
Ich Presse damit zwar kein Obst, habe sie nur zum Abpressen der Maische, da mir das von Hand einfach zu mühsam ist.
Die Presse ist zwar nicht die Stabilität in sich, aber zum Maische pressen reicht es.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25310
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Obstpresse

Beitragvon Fruchtweinkeller » 11 März 2017 22:39

Die wäre mir zu klein; da lohnt sich die Herazusholerei und Putzerei ja kaum, da wäre ich mit Handpressbeutel oder Windel schneller. Aber jeder so wie's ihm gefällt ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!


Zurück zu „Fruchtbehandlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast